Mission Request MATS

ArmA 3 Clan MilSim - 20200407190111 1 scaled e1586279283486
MATS Mission Mode

Military Air Supply and Transport (MATS) Missionen dienem dem Transport des Platoons oder von Ausrüstung. Es kann in zwei Fälle unterschieden werden.

 

extraction 2

Extraktion

Extraktion von Ausrüstung, Gerät und Personal durch Landung des Luftfahrzeuges. Der SOTAC ist vor Ort und legt eine geeignete Landezone fest.

Infiltration / Air Drop

Luftverlastung von Ausrüstung, Gerät und Personal durch Landung des Luftfahrzeuges mit anschließender Bodenentladung.

Eine Sonderform stellt hierbei der Free Fall Air Drop dar, bei dem Ausrüstung während des Fluges mit oder ohne Fallschrim abgeworfen wird.

Military Free Fal (MFF)

ArmA 3 Clan MilSim - MFFDie Battle Operating Procedure des Military Free Fall [MFF] wird durch den CCT geleitet. Während des MFF überwacht und leitet er daher Boden- und Luftkräfte:

  1. Der CCT führt die Fireteams einzeln ensprechend ihrer Bordingreihenfolge zur Ausrüstungsstation.
  2. Nach ausrüsten des Fireteams zur Ladeluke des Transportflugzeuges. Währenddessen führt er einen Funkcheck durch und überprüft dabei ob alle Fireteammitglieder die korrekte Funkfrequenz (80.1 MHz) gewählt haben.
  3. Schritt 1 und zwei werden solange wiederholt bis Fireteam 1 in Position steht. Der CCT stellt sich an letzte Position. In der Ausrüstung zum MFF hat der CCT nur Zugriff auf sein Short Range Funkgerät. Um sowohl zu den Piloten als auch zum Platoon kontakt zu haben wird empfohlen einen “Additional Channel” einzurichten.
  4. Sind alle Personen in Position gibt der CCT mittels “Bording Bording Bording” den Befehl zum einsteigen.
  5. Der CCT gibt den Piloten den Befehl zum Start und übermittelt die Flughöhe und Flugvektor.
  6. Ca. 1 Minute vor Absprung weist der CCT den Piloten an die Fluggeschwindigkeit auf 180 km/h zu verringern. Er erinnert das Platoon an die Höhe in welcher der Fallschirm geöffnet werden soll (Höhe der Landezone + im Briefing festgelegte Höhe zum öffnen des Fallschirm). Zusätzlich öffnet der die Laderampe des Flugzeuges.
  7. 30 Sekunden vor Absprung gibt der CCT den Befehl “30 Seconds” an das Platoon (30 s bei 180 km/h 1,5 km).
  8. CCT zählt die letzten 10 Sekunden herunter und löst den Absprung durch den Befehl “Jump Jump Jump” aus.
  9. Nachdem alle am MFF beteiliten Bodenkräfte das Flugzeug verlassen haben übermittelt er dies an den Piloten.
Wahl der Battle Position (BP)

Grundsätzlich sind Battle Position so zu wählen, dass die Luftfahrzeuge vor den Kampfhandlungen am Boden geschützt sind. Dies umfasst sowohl den Schutz vor Aufklärung als auch den Schutz vor Beschuss der Luftfahrzeuge. Dabei ist auch zu beachten das die BP ausreichend Platz für die Luftfahrzeuge der geplanten MATS Rotte bereitstellt. 

Zusätzlich ist darauf zu achten das die BP so na wie möglich an die LZ gesetzt wird ohne die vorangegangen Punkte zu missachten. Dabei wird sowohl das Terrain an der BP als auch zur LZ berücksichtigt, um den Luftfahrzeugen einen flüssigen und gedeckten Ein- und Ausflug zur und von der geplanten Landezone zu ermöglichen. Bei unklarer Bedrohungsrichtung und -Lage erkundigt sich der SOTAC bei seinem Squadleader und passt die Position der BP entsprechend an. 

BP MATS
Wahl der Landezone (LZ)

Landezonen haben grundsätzlich den gleichen Namen wie die zugehörige Battle Position. Für die Luftfahrzeuge herrscht am Boden die höchst mögliche Verwundbarkeit. Daher ist bei der Wahl der Landezone auf folgende Merkmale zu achten, um die Dauer des Aufenthalts so gering wie nur möglich zu halten:

  • LZ so wählen das Luftfahrzeuge einen flüssigen Ein- als auch Ausflug realisieren können
  • Nach Möglichkeit LZ so wählen, dass Luftfahrzeuge in der Landezone, Schutz vor direkten Feuer und Sicht besitzen
  • Die Sicherung der LZ wird durch die Bodenkräfte vorgenommen. Daher sollte ebenfalls genügend Deckung für diese vorhanden sein.
  • LZ sollte ebenerdig sein
  • Die LZ muss genügend Platz für die Anlandung der Luftfahrzeuge bieten
  • Hindernisse in Form von Stromleitungen, Bäumen usw. sollten vermieden werden.

Nach auskundschaften der örtlichen Lage wählt der SOTAC die Landezone, markiert diese entsprechend auf der Karte und übermittelt die Position an seinen Squadleader [SQL].

8th SFG TITAN Platoon
X
X