ArmA 3 MilSim Clan - 10
Motivation und Zielsetzung des Mentoren-Programms

ArmA bietet eine Fülle an Möglichkeiten, die das Spiel über einen sehr langen Zeitraum interessant und die Motivation am Spielen hoch hält. Dieser enorme Umfang kann neue Spieler schnell überfordern und frustrieren. Zusätzlich zu dieser Eingangshürde kommen unsere festgelegten Abläufen und Strukturen hinzu. Diese stellen zwar die Grundlage für ein effizientes und reibungsloses Spielen dar, doch kann die Kombination aus hoher Eingangshürde und ungewohnten und neuen Abläufen neuen Spielern schnell den Spaß am Spiel verderben.

Um den Einstieg so angenehm und schnell wie möglich zu gestalten, haben wir uns entschieden, Neueinsteiger mit einem erfahrenen Operator (dem Mentor) zusammen zu bringen. Dieser begleitet ihn von den ersten Schritten bei Trainings und Operationen bis zur Aufnahme als Vollmitglied und hilft dabei neuen Mitgliedern sowohl bei der Spielmechanik als auch mit den Abläufen im TITAN Platoon. Der Mentor stellt somit den idealen Ansprechpartner bei allen Fragen, von der Steuerung bis zur Taktik, dar.

Umsetzung

Ein Mentor und sein Schützling bilden zusammen immer ein Buddyteam. Dementsprechend werden beide bei Operationen und Trainings so eingeplant. Sie lernen sich somit besser kennen und bauen gegenseitiges Vertrauen auf, was dabei hilft, die Hemmschwelle bei Fragen leichter zu überwinden.

Somit können Fragen, die während den Operationen/Trainings aufkommen, vom Schützling direkt an den Mentor gestellt werden, ohne dass dies Auswirkungen auf die gesamte Gruppe oder den Ablauf hat. Denn wir wollen alle neuen Mitglieder so schnell wie möglich in unsere Operationen integrieren, ohne sie vorher durch eine langwierige Ausbildung schicken zu müssen. Letzteres ist in der Realität sicherlich zu empfehlen, doch in einem Spiel ist das Prinzip „learning by doing“ vorzuziehen.

Auch außerhalb von Operationen ist der Mentor die erste Anlaufstelle, sei es bei organisatorischen, technischen oder taktischen Fragen. Denn wir wollen unseren Neulingen den Einstieg in jeglicher Hinsicht erleichtern und sie so gut es geht in die Gruppe und den Spielbetrieb integrieren. Natürlich hoffen wir darauf, dass die Rekruten irgendwann selbst Mentoren werden und so ihr Wissen und ihre Erfahrung weitergeben.

Voraussetzungen für Mentoren
  • Zuverlässigkeit

    Eure Schützlinge verlassen sich auf euch. Seid am Donnerstag anwesend und beantwortet ihre Nachrichten zeitnah. Versucht so oft ihr könnt, an Operationen und Trainings teil zu nehmen. Mit eurer Anwesenheit könnt ihr eurem Schützling am besten helfen. Außerdem sollten die Mentoren selbst einen guten Trainingsstand haben, um Wissen und Erfahrung zu vermitteln. Falls ihr donnerstags mal keine Zeit haben solltet, sagt dem Mentorenbeauftragten rechtzeitig bescheid, damit entsprechend umgeplant werden kann.

  • Freundlichkeit

    Seid nett zueinander. Niemand lernt etwas, indem er angepampt wird. Ein freundlicher Umgang untereinander ist die Grundvoraussetzung um zu lernen und schafft ein vertrautes Klima, in dem gerne und bereitwillig Fragen gestellt werden.

  • Geduld

    Denkt daran, dass nicht jeder Neuling auf dem selben Stand ist und auch nicht jeder Mensch gleich schnell lernt. Bringt eurem Schützling gegenüber so viel Geduld wie möglich und nötig auf und stellt euch flexibel auf euer Gegenüber ein.

  • Lernt euch kennen

    Haltet ein bisschen Smalltalk mit einem neuen Schützling. Ein Buddyteam, das sich kennt, arbeitet auch unter Stress besser zusammen. Mangelnde Erfahrung kann so leicht ausgeglichen werden. Das gesamte Platoon und besonders euer Fireteam Leader wird es euch danken.

ArmA 3 MilSim Clan - Gruppe Again 3
Aufgaben eines Mentors
  • Nehmt euch Zeit

    Versucht immer 10 Minuten vorher im TeamSpeak- beziehungsweise auf dem Spielserver zu sein. Viele Fragen lassen sich schnell und unkompliziert klären, wenn man etwas extra Zeit hat. Sollten sich im Kampfgetümmel Unklarheiten oder Klärungsbedarf ergeben, versucht euch kurz zu halten und zu einem späteren, ruhigeren Zeitpunkt auf das Thema zurückzukommen.

  • Hilfestellung bei Operationen

    Achtet gut auf euren Buddy. Wenn ihr merkt, dass er etwas nicht kann oder weiß, erklärt/zeigt es ihm bereitwillig. Bleibt dabei immer freundlich und geduldig und lasst euch nicht alles aus der Nase ziehen. Natürlich gelten auch alle anderen Regeln des Buddyteam-Prinzips. Am Anfang solltet ihr natürlich das Buddy Lead übernehmen. Ihr könnt aber natürlich auch euren Schützling führen lassen, wenn ihr den Eindruck habt, dass er der Aufgabe gewachsen ist.

  • Einschätzung neuer Rekruten

    Für die Personen der Command Ebene ist es oft schwer neue Rekruten einzuschätzen, da ihnen aufgrund ihrer Aufgaben leider die Zeit fehlt die neuen Mitglieder im Einsatz kennen zu lernen. Ihr könnt für flüssigere Abläufe sorgen indem ihr eine ehrliche und faire Einschätzung darüber abgebt, was euer Schützling kann und wo es noch Trainingsbedarf gibt.

  • Tauscht euch mit den anderen Mentoren aus

    Ihr habt eine wichtige Aufgabe und niemand lernt je aus. Versucht nach Möglichkeit, voneinander zu lernen und immer besser im Umgang mit neuen Mitgliedern zu werden. Das kann eine Bereicherung für das gesamte Platoon sein. Seid offen für Feedback und gebt selbst faire, konstruktive Kritik.

Mentor

Rekrut

ArmA 3 MilSim Clan - 04 SGT Sergeant
[SGT]

Mucker

[Rec]

AriI

ArmA 3 MilSim Clan - 06 SFC Sergeant First Class
[SFC]

Nessa

ArmA 3 MilSim Clan - 01 PV2 Private
[PV2]

Nik

[Rec]

Maruk

ArmA 3 MilSim Clan - 04 SGT Sergeant
[SGT]

Sarias

[Rec]

Troxin

ArmA 3 MilSim Clan - 05 SSG Staff Sergeant
[SSG]

Trunks

[Rec]

Puffi

Ohne Mentor
[Rec]

Kalle

[Rec]

B4ndit

[Rec]

Gangolf

[Rec]

Reaper

8th SFG TITAN Platoon

Log in with your credentials

or    

Forgot your details?

Create Account

X
X