Zur eindeutigen Kommunikation der SOTACs und der Piloten stehen diesen für MATS Missionen folgender Liner zur Verfügung.

MATS Mission
Line 4
Battle Postion

4

Titan 1

Zeus

Pegasus

Prometheus

Mars

Titan 2

Ares

Hades

Argos

Apollo

Titan 3

Athena

Pluto

Luna

Nemesis

Line 4 gibt Auskunft über den Start des jeweiligen Einsatzes. Um Überschneidungen mit anderen Fireteams zu vermeiden haben Titan 1-3 unterschiedliche Bezeichnungen für Ihre Battle Positions.

Line 5
Mission Type

5

Extraction

Cargo Landing

Free Fall Airdrop

In Linie 5 wird beschrieben von welcher Art die MATS Mission ist.

  • Extraction: Airlift/Abholung von Personal durch Landung des LFz
  • Cargo Landing: Liefern von Material durch Landung LFz und anschließender Entladung
  • Free Fall Airdrop: Liefern von Material durch Abwurf während des Flug mit oder ohne Fallschirm
Line 6
Scene Location

6

IP (Initial Point)

Landing Zone (LZ)/Drop Zone (DZ)

Egress

Marked

Unmarked

Titan 1

Titan 2

Titan 3

Zeus

Ares

Athena

Pegasus

Hades

Pluto

Prometheus

Argos

Luna

Line 6 beschreibt Anflug und Abflug (Egress) von einer Landing Zone oder Drop zone. Landing bzw. Drop Zones werden grundsätzlich nach ihren zugehörgen Battle Positions benannt. Der Anflugvektor kann auf der Karte markiert (Marked) , unmarkert (unmarked -> direkter geradliniger Anflug) oder über einen Initial Point (IP) erfolgen. Als Abflugvektor (Egress) genügt die Angabe der Himmelsrichtung.

Line 7
Scene Mark

7

Flare

Smoke

Laser

Yellow

Green

IR Sparkle +

Laser

Line 7 gibt Auskunft darüber wie die LZ/DZ kenntlich gemacht wird. Je nach Tagseszeit werden unterschiedliche Methoden verwendet

  • Tag: Laser, Smoke
  • Nacht: Flare, Laser, IR Sparke + Laser (Waffenlaser und IR Beacon werden zusammen eingesetzt)
Line 8
Altiitude Formation Landing Zone Hazards LZ Clearance

8

Low

Med

High

Serial

Parallel

Hot

Cold

Trees

Power Pole

Obstacles

AA Threat

Go Ahead

Stand-By

Durch Line 8 werden die Rahmenbedingungen für die Mission angegeben.

  • Altitude: Vorgabe der einzuhaltenden Flughöhe. Es handelt sich dabei um einen groben Richtwert(Low < 100 m; Med 100 m - 500 m; High > 500 m). Die Exakte Flughöhe bestimmen die Piloten selbst. Anhand von Terrain, Bedrohungslage, etc.
  • Formation: Reihenfolge der Anflüge bei mehreren LFz’s
  • Landing Zone: Voraussichtliche Lage zum Zeitpunkt der erwarteten Landung. HOT: Feindkontakt/Teams im Feuerkampf. COLD: feindfrei
  • Hazards: Zusätzliche Gefahren in der Nähe der LZ/DZ oder des Ziels: TREES (Bäume); POWER POOLS (Stromleitungen!), OBSTACLES (Allgemeine Hindernisse am Boden: Steine, u.ä.), AA THREAT (Flugabwehrbedrohung z.B.: MANPADS, AAA)
  • LZ Clearance: Freigabe der Landezone: GO-AHEAD → Frei zur Landung, STAND-BY → Warten auf BP/IP
8th SFG TITAN Platoon

Log in with your credentials

or    

Forgot your details?

Create Account

X
X