OperationComet Fall -Part IDo07Dez20:00Do23:0020:00 - 23:00(GMT+01:00) 41 Anmeldungen8 Abmeldungen

1.0 ORGANIZATIONAL / STRUCTURE

1.1 ORBAT Platoon
Arma 3 ORBAT
Ordinary Squad [O] / Heavy Squad [H]
Squads sind in der Regel mit zwei Fireteams besetzt [O]. Nach Lage und Auftrag können Squads um ein weiteres Fireteam ergänzt werden, um die Kampfstärke, Reserven oder die Flexibilität zu erhöhen. 
SIZE TITAN Platoon
Die ORBAT zeigt die Aufstellung des TITAN Platoons in maximal möglicher Stärke. Je nach Auftrag und Deployment Phase in der Kampagne, kann die Anzahl der Spieler und die Stärke der Squads geringer ausfallen. 
Element Command Control Recon Operator Pilot SUM
1
1
2
2
6
1
1
6
1
3
36
8
8
12
12
max SIZE
13
4
10
29
12
68
14
[COM]
5
[CON]
4
[REC]
25
[OPR]
10
[SQ]
0
SIZE Allied Forces
Die ORBAT der Allied Forces obliegt dem Gastclan und sollte sich nach der gespielten Truppengattung und der Stärke sinnvoll zusammensetzen. Vorgabe ist das die Gastcommunity einen Spieler bestimmt, der als Verbindungselement (Funker) zum TITAN Platoon fungiert. Ensprechende Funkfrequenzen sind im Abschnitt 8.0 Communication zu entnehmen.
1.2 Allocation of Operators

2.0 Anmeldungen

Du musst eingeloggt sein, um dich am Event anzumelden Login

3.0 DEPLOYMENT

3.1 Campaign Information
3.2 Mission Parameters
Location:
Griechenland
Operation Start:
1730
Mission Type:
Direction Action - (DA)
Vegetationszone:
Hartlaubgehölze
Tarnmuster:
MTP – Multi Terrain Pattern
3.3 Environment
3.3.1 Lighting Conditions
Sonnenaufgang:
0600
Sonnenuntergang:
1900
Mondphase:
Halbmond
3.3.2 Weather Conditions
Bedeckung
Klar
Wind
starker Wind
Niederschlag
Sonstiges

4.0 SITUATION

4.1 Global
- Während OPERATION "Phyton Doom" haben sich neue Erkenntnisse über den "Ausländer" ergeben. Sichergestellte Dokumente haben den wahren Namen des "Ausländers" enthalten. Mit dieser Information war es möglich die Person hinter dem Pseudonym zweifelsfrei zu identifizieren und seinen Aufenthaltsort zu bestimmen. Hinter dem "Ausländer" verbirgt sich der Amerikaner Marco Peterson. Peterson war Sohn von John und Lara Peterson, die beide für Ärzte ohne Grenzen tätig waren. Als Peterson acht Jahre alt war, wurde er in Afghanistan Zeuge, wie seine Eltern von einer fehlgeleiteten amerikanischen Bombe getötet wurden. Warum die Bombe versehentlich auf das Gebäude abgeworfen wurde, konnte nie abschließend geklärt werden. Nach diesem Vorfall verschwand Peterson von der Bildfläche und man ging davon aus, dass er ebenfalls gestorben war. 8 Jahre vergingen, bis er im Alter von 16 Jahren in der US-Botschaft in Kabul auftauchte. Nach eigener Aussage war Peterson von Afghanen gerettet und in den kommenden Jahren beherbergt worden. Heute ist bekannt, dass seine Ziehfamilie vermutlich ebenfalls Opfer eines US geführten Luftschlags wurde. Peterson kehrte in die USA zurück, wo er mit Bravour zuerst Schule und dann das Studium der Handels-Wirtschaft abschloss. Nach mehreren Stationen bei international tätigen Unternehmen gründete Peterson letztlich seine eigene Firma im internationalen Im- und Export Gewerbe, die er bis heute mit sehr großen Erfolg leitet.

- Peterson pachtete während der Finanzkrise eine Insel im Mittelmeerraum vor Griechenland von der griechischen Regierung. Die Insel ist mittlerweile sein Firmenhauptsitz, von dem aus er seine Geschäfte leitet. Dank den neuesten Erkenntnissen über Marco Peterson ist davon auszugehen, dass er auch von dort aus seine illegalen Waffengeschäfte durchführt. Da die Insel zwar zu Griechenland gehört, aber in internationalen Gewässern liegt, wäre der Standort optimal, um weitestgehend unbeobachtet militärisches Gerät zu verschieben.

Das US-Außenministerium hat die vorliegenden Erkenntnisse mit der griechischen Regierung geteilt und um die Freigabe für einen Einsatz gegen Peterson ersucht. Nach anfänglicher Ablehnung konnte eine Einigung erreicht werden und die Griechen haben dem Einsatz von US-Spezialkräften auf dem eigenen Territorium zugestimmt.
4.2 Local
- "Peterson Island" ist im Laufe der Jahre zu einem wahren Firmensitz mit exterritorialem Charakter ausgebaut worden. Die Insel verfügt über eine Landestelle, an der Boote und kleinere Schiffe anlegen und be- bzw. entladen werden können. Die zweite Verbindung zur Außenwelt ist ein Flugfeld, das groß genug ist um kleineren Transportmaschinen und Privatjets als Landebahn zu dienen. Beide Orte müssen als potentielle Fluchtrouten für Peterson betrachtet werden.

- Neben den beiden Verkehrsknotenpunkten hat die Aufklärung auf der Insel ungewöhnlich viele Lagerstätten identifiziert. Es ist davon auszugehen, dass hier illegales militärisches Gerät gelagert wird, um es von hier aus per Schiff oder Flugzeug weiter zu verkaufen. Diese Bestände an militärischer Ausrüstung könnten sich als extrem negativer Aspekt erweisen, sollte Peterson die Möglichkeit gegeben werden seine Bestände zur Verteidigung zum Einsatz zu bringen.

- Das gesamte Areal wird von einem privaten Wachdienst aus Russland streng bewacht. Laut Aufklärung handelt es sich um äußerts erfahrene Ex-Militärs, die große Sorgfalt dabei walten lassen die Insel und ihren Auftraggeber abzusichern. Grade in Verbindung mit der oben erwähnten Ausrüstung, könnte dieser Wachdienst zu einem erheblichen Gefahrenpotential werden.
4.2.1 Past Campaign Situation
4.2.2 Current Campaign Situation
4.3 Threats
4.3.1 Ground
Mechanized Infantry
MBT
4.3.2 Anti-Air
AAA
4.3.3 Air

5.0 MILITARY ORDER

5.1 Mission
- Sicherung/Zerstörung Waffenbestände
- Sicherung/Zerstörung Verkehrsknotenpunkte Hafen/Flugfeld
- Cliffhanger: Sammelzone für TITAN einrichten und sichern, um Vorstoß auf den Ausländer in der finalen OP vorzubereiten

Nach der Zustimmung der griechischen Regierung hat EUCOM Grünes Licht für die OPERATION "Comet Fall" gegeben. Ziel der Operation ist die Festnahme des Amerikaners Marco Peterson in seinem Anwesen auf "Peterson Island" durch Teile der 8th SFG und anschließend die Übergabe an die zuständigen US-Behörden. Die Operation soll durch weitere Kräfte der sechsten Flotte und der dazugehörigen MEU unterstützt werden um den Widerstand der von Peterson angeheuerten PMC nieder zu ringen, die Festnahme Peterson´s zu gewährleisten und die Anlagen und Gebäude für eine spätere Ermittlung durch eine Combined Investigation Group zu sichern.
5.2 Primary Target
Ziel des Titan Platoons ist es, die Perimeter-Verteidigung um den Hafen und das Flugfeld von "Peterson Island" zu schwächen, um die Einnahme der Anlagen durch die US Marines der sechsten Flotte zu ermöglichen. Desweiteren soll das Titan Platoon Lagerstätten von Waffen und schwerem Gerät vernichten um zu verhindern, dass diese durch die russische PMC zum Einsatz gebracht werden können
5.3 Tasks
PHASE I

Helikopter Verbringung zu LZ Bravo und per Schiffen zu WP Aligator

Zuweisung: Platoon, Squadron
Waypoint: LZ Bravo
PHASE II

Seize Hafenanlage um Zugang zu Stationierten Schiffabwehrraketen zu erhalten.

Zuweisung: Platoon
Waypoint: Elk
PHASE II

Support by Fire für Elk vom Wasser aus (mit Gunships)

Zuweisung: Platoon, Squadron
Waypoint: Aligator
PHASE II

Stadtbereich absichern und Team bei Elk schützen

Zuweisung: Platoon, Squadron
Waypoint: Fox
PHASE II

alle stehenden Kampf Fahrzeuge Funktionsunfähig machen.

Zuweisung: Platoon, Squadron
Waypoint: Moose
PHASE II

Nordzugangsstraße muß blockiert werden bis Task Moose Erfüllt ist.

Zuweisung: Platoon, Squadron
Waypoint: Bison
PHASE III

SBF damit Tiger erreicht werden kann

Zuweisung: Platoon, Squadron
Waypoint: Wolf
PHASE III

Gebäude Breachen und Beweismittel sichern.

Zuweisung: Platoon
Waypoint: Tiger
PHASE III

Kräfte Nördlich der Stadt Festsetzen, damit sie nicht zu Tiger gelangen können.

Zuweisung: Platoon
Waypoint: Frog
PHASE IV

Extraction per Helikopter. EZ muß nach Lage Vorort gewählt werden

Zuweisung: Platoon, Squadron
Waypoint: EZ
5.4 Area of Operation
Overview
Attack Area
Special Points of Interest
5.5 Additional Reconaissance

6.0 EXECUTION

6.1 Commander Briefing

TIME: 1940 – 2000 Führungsbesprechung 

Teilnehmer:

  • Command: PTL / SQL
  • Control: CCT / SOTAC
  • Recon: RCT / RCT Assistant
  • Squadron: Lead
  • Allied Forces: Führungskräfte
6.2 Briefing

TIME: 2000-2030 Einweisung in die Operation und Befehlsausgabe

Teilnehmer:

  • Command
  • Control
  • Recon
  • Operator
  • Squadron
  • Allied Forces

7.0 MISSION SUPPORT

7.1 Military Air Transport and Supply [MATS]
7.1.1 Type of Transports
HELO – INS / EX
CARGO – Landing
7.1.2 Type of Supplies
Supply Boxes
7.1.3 Available Aircrafts
7.2 Combat Air Support [CAS]
7.2.1 Expected Mission Types
CAS – Close Air Support
7.2.2 Expected Targets
Claymore
7.2.3 Available Aircrafts
7.3 Other Types of Support
7.4 Allied Forces in Area of operation

8.0 COMMUNICATION

8.1 TITAN Platoon
Funkkreis Frequenz Teilnehmer
Fireteam
81.0 Mhz
TITAN 1-0
82.0 Mhz
TITAN 2-0
82.1 MHz
TITAN 2-1
82.2 Mhz
TITAN 2-2
82.3 Mhz
TITAN 2-3
83.0 Mhz
TITAN 3-0
83.1 Mhz
TITAN 3-1
83.2 Mhz
TITAN 3-2
83.3 Mhz
TITAN 3-3
84.0 Mhz
TITAN 4-0
84.1 Mhz
TITAN 4-1
84.2 Mhz
TITAN 4-2
84.3 Mhz
TITAN 4-3
88.0 Mhz
Eagle
88.1 Mhz
Hawk
88.2 Mhz
Falcon
88.4 Mhz
Vulture
Funkkreis Frequenz Teilnehmer
Platoonkreis: TITAN
80.1 Mhz
TITAN 1-0
TITAN 2-0
TITAN 3-0
TITAN 4-0
Squadkreis: TITAN 2
80.2 Mhz
TITAN 2-0
TITAN 2-1
TITAN 2-2
TITAN 2-3
Squadkreis: TITAN 3
80.3 Mhz
TITAN 3-0
TITAN 3-1
TITAN 3-2
TITAN 3-3
Squadkreis: TITAN 4
80.4 Mhz
TITAN 4-0
TITAN 4-1
TITAN 4-2
TITAN 4-3
Alle Operators des TITAN Platoons bekommen ihre benötigen Frequenzen mit dem Anlegen der Ausrüsten, abhängig von ihrer Trupp Zugehörigkeit, automatisch vom Loudout System zugewiesen. Eine manuelle Einstellung der Funkkanäle ist nur im Fehlerfall notwendig.
Funkchecks auf Fireteamebene sind vor Beginn des Briefings in Verantwortung des Fireteam Leaders durchzuführen. Nach dem Briefing ist die Kommunikation in den Squad und Platoon Funkkreisen zu überprüfen.
8.2 CCT / SOTAC / Squadron
Funkkreis Frequenz Teilnehmer
SQ Planung
78.0 Mhz
CCT
SQ Packs [Base]
SQ Packs [Marshalling Area]
SQ Einsatz T1
78.1 Mhz
CCT
SQ Packs [on BP T1]
SQ Einsatz T2
78.2 Mhz
SOTAC T2
SQ Packs [on BP T2]
SQ Einsatz T3
78.3 Mhz
SOTAC T3
SQ Packs [on BP T3]
SQ Einsatz T4
78.4 Mhz
SOTAC T4
SQ Packs [on BP T4]
CCT und SOTACs stellen ihre Funkfrequenzen zu der Squadron manuell, vor Beginn der Operation, ein. Piloten der Squadron bekommen die Frequenzen der beiden benötigte Funkkreise (Flight/Ground) automatisch, abhängig von Flight und Zuweisung, automatisch über das Sotac Tablet System zugewiesen.
[STS]
SOTAC TABLET SYSTEM
8.3 Allied Forces
Oberes Diagramm stellt nur ein Beispiel dar. Es obliegt der Gastgruppe, wie sie ihre Einheit strukturiert. Bindend ist nur die Verbindung zum Platoon Lead über den Kanal 70.1 Mhz. Es wird empfohlen, je nach größe der Gastgruppe einen extra Funker einzuteilen.
Frequenzen
Verbindung zum Lead 8th SFG TITAN Platoon
70.1 Mhz
Intern nutzbares Frequenzband 1
71.1 - 71.8 Mhz
Intern nutzbares Frequenzband 2
72.1 - 72.8 Mhz
Intern nutzbares Frequenzband 3
73.1 - 73.8 Mhz
Intern nutzbares Frequenzband 4
74.1 - 74.8 Mhz
Die Aufteilung und Einhaltung der vorgegebenen Frequenzen obliegt der Verantwortung der Führung des Gastteams. Sollten zusätzliche Frequenzen benötigt werden, müssen diese vor dem Eventbeginn mit der Führung der 8th SFG abgestimmt werden.

Die Führung des Gastteams stellt ihre interne Kommunikation auf allen Funkkreisen selbständig sicher und überprüft diese vor dem Briefing. Die Kommunikation zwischen der Führung des Gastteams und der Verbindungsstelle des TITAN Platoons wird nach dem Briefing überprüft.

9.0 TECHNICAL INFORMATION

Anmeldung erforderlich, um die Informationen zu sehen Login
8th SFG TITAN Platoon