Juli, 2021

2021Do08Jul20:0023:00abgeschlossenDesert SnakeOperation20:00 - 23:00 Event Typ:OperationKampagne:Rising Giant Phase II OP Executed

TABLE OF CONTENT

1.0 Organizational / Structure
2.1 Zusagen
2.2 Absagen

1.0 ORGANIZATIONAL / STRUCTURE

1.1 ORBAT Platoon
Arma 3 ORBAT
Ordinary Squad [O] / Heavy Squad [H]
Squads sind in der Regel mit zwei Fireteams besetzt [O]. Nach Lage und Auftrag können Squads um ein weiteres Fireteam ergänzt werden, um die Kampfstärke, Reserven oder die Flexibilität zu erhöhen. 
SIZE TITAN Platoon
Die ORBAT zeigt die Aufstellung des TITAN Platoons in maximal möglicher Stärke. Je nach Auftrag und Deployment Phase in der Kampagne, kann die Anzahl der Spieler und die Stärke der Squads geringer ausfallen. 
Element Command Control Recon Operator Pilot SUM
1
1
2
2
0
6
1
1
0
0
0
6
1
0
0
3
0
36
0
0
8
0
0
8
0
0
0
0
12
12
max SIZE
13
4
10
29
12
68
14
[COM]
4
[CON]
22
[OPR]
13
[REC]
9
[SQ]
0
SIZE Allied Forces
Die ORBAT der Allied Forces obliegt dem Gastclan und sollte sich nach der gespielten Truppengattung und der Stärke sinnvoll zusammensetzen. Vorgabe ist das die Gastcommunity einen Spieler bestimmt, der als Verbindungselement (Funker) zum TITAN Platoon fungiert. Ensprechende Funkfrequenzen sind im Abschnitt 8.0 Communication zu entnehmen.
1.2 Allocation of Operators

2.0 Anmeldungen

Du musst eingeloggt sein, um dich am Event anzumelden Login

3.0 DEPLOYMENT

3.1 Campaign Information
3.2 Mission Parameters
Location:
Iran (Takistan)
Operation Start:
0330
Mission Type:
Direction Action - (DA)
Vegetationszone:
Hartlaubgehölze
Tarnmuster:
MTP – Multi Terrain Pattern
3.3 Environment
3.3.1 Lighting Conditions
Sonnenaufgang:
0430
Sonnenuntergang:
1930
Mondphase:
Vollmond
3.3.2 Weather Conditions
Bedeckung
leicht bewölkt
Wind
Niederschlag
Sonstiges
Bodennebel

4.0 SITUATION

4.1 Global
Wenige Stunden nach der Ankündigung des US Präsidenten bezüglich der militärischen Intervention der USA und der Staaten des Gulf Cooperation Council im Iran, wurden erste Fernsehberichte des arabischen Nachrichtensenders Al Jazeera veröffentlicht, in denen die nächtlichen Angriffe der Koalition zu sehen waren.

Laut einem Pressesprecher des Weissen Hauses, seien auf den Videoausschnitte Luftschläge und Angriffe mit Marschflugkörpern zu sehen. Diese seien ähnlich den Angriffen zu Beginn des dritten Golfkrieges gegen den Irak, mit höchster Präzision und langwieriger Vorbereitung ausgeführt worden und hätten sich auf Ziele mit hoher militärischer oder taktischer Priorität beschränkt. Der Pressesprecher verdeutlichte noch einmal den Willen der Koalition, der Zivilbevölkerung des Iran höchstmöglichen Schutz vor den Angriffen zu gewährleisten. Aus diesem Grund seien bestimmte Ziele in stark bevölkerten Umfeld auf Anweisung der Staatschefs nicht angegriffen worden.

Vertreter der EU unterstützten diese Aussage und stellten bereits jetzt, zu Beginn des Konfliktes, Aufbauhilfen für den Iran unter einer neuen, demokratisch gewählten Staatsführung in Aussicht.

Eine Äusserung der Volksrepublik China über die Eskalation des Konfliktes im Iran steht zum jetzigen Zeitpunkt aus. Experten gehen jedoch davon aus, dass die Streitkräfte der Volksbefreiungsarmee, welche sich derzeit im Land befinden, bis auf weiteres ihre Kasernen nicht verlassen werden und ausschließlich im Rahmen der Selbstverteidigung an Kampfhandlungen teilnehmen werden. Dies sei im Hinblick auf den erst kürzlich verlorenen Konflikt in Süd-Ost Asien wahrscheinlich die besten Entscheidung, so die Experten weiter.

Mit Beginn der Angriffe wurden die Streitkräfte angrenzender Nationen wie Pakistan oder der Türkei in erhöhte Alarmbereitschaft versetzt. Beide Nationen erklärten, dass sie eine Ausweitung des Konflikts über ihre Landesgrenzen hinweg, sowie die Passage von militärischen oder paramilitärischen Einheiten durch ihr Staatsgebiet mit allen Mitteln verhindern werden. Das russische Verteidigungsministerium entsandte, mit Einwilligung der USA, Militärbeobachter in das Konfliktgebiet und kündigte mögliche Truppenverstärkungen für ihren Verbündeten in Syrien an. In einer Stellungnahme Vladimir Putins erklärte dieser, "Man habe zwar über Jahrzehnte lang ein gutes Verhältnis mit dem Iran angestrebt. Die Abwendung seitens des Irans zur Volksrepublik China mit dem Ziel einer militärischen Nutzung von Nuklearen Kapazitäten sei aber in keinster Weise mit den Sicherheitsinteressen der Region vereinbar."
4.2 Local
Friendly Forces:

Defence Suppression

Eindringen in den Iran

CJTF – OSF:

Alle Task Forces haben damit begonnen in den Iran einzudringen.

Teile von TF EAST damit begonnen größere Seelandung an der Iranischen Küste (nahe Bandar Bushehr und nahe Bandar Abbas) durchzuführen, Ziel der Anlandungen ist die Eröffnung einer Front um Südosten des Landes sowie die Einnahme strategischer Schlüsselziele u.a. die Nuklearanlage Bushehr sowie die Einnahme der Stadt Kerman.

Durchgeführt werden diese Operationen im Schwerpunkt von der 56th MEU, GCC Truppen sowie der 5th Fleet. Desweiteren führen US Navy und USMC Spezialeinheiten Operationen gegen Raketenabschussvorrichtung in Küstennähe durch.

TF WEST hat ebenfalls damit begonnen über die geplante Front in den Iran einzudringen, bis jetzt ist der Wiederstand schwacher als erwartet. CENTCOM geht davon aus, dass die iranische Armee und Garde ihre Verteidigungsräume weiter östlich als erwartet in den urbanen Zentren und Gebirgen vorgesehen hat.





TF – NORTH (SWORD):

SEAD

Eindringen in den Iran

Die saudische Brigade wird, unterstützt durch 3/3rd SFG, ausgehend von Kenar-e Kapeh in Richtung Torbat Heydaryeh vorstoßen.

Der Großteil von 2nd/3rd SFG wird weiterhin als QRF am FARP Ghourian verbleiben.

Die 173rd Airborne Brigade wird, unterstützt durch 1st/8th SFG, über den Norden der Front weiter in Richtung Mashhad vorstoßen.



Anticipated Enemy Course of Action (EN COAs) für NORTH (SWORD):

Die drei Regimenter der 77. Infanteriedivision befinden sich nach wie vor mit hoher Wahrscheinlichkeit in Nähe der Forward Line of Own Troops (FLOT).

1 und 2/77 befinden sich vermutlich im Süden der Front, dies konnte aber bisher nicht eindeutig festgestellt werden. CENTCOM geht davon aus, dass die saudischen Kräfte bald mit mindestens einem dieser Regimenter in Kontakt stehen wird.

3/77 befindet sich bestätigt im Norden der Front und war bereits in Kampfhandlungen mit der 173rd und 8th SFG verwickelt.

Aufklärungsergebnisse zeigen, dass zwei iranische Gardeverbände, 1x Panzerbrigarde (vermutet) und 1x Infanteriedivision (vermutet), sich aus der Gegend um Nayshabur, ~200 km nordwestlich der FLOT, in Richtung Südost in Marsch gesetzt haben.

CENTCOM geht davon aus, dass die chinesischen Verbände, 56/81 Panzerdivision und 56/81 Infanteriedivision, bis auf weiteres in der Region um Mashhad verbleiben wird.
4.2.1 Past Campaign Situation
4.2.2 Current Campaign Situation
4.3 Threats
4.3.1 Ground
Motorized Infantry
Mechanized Infantry
MBT
Self-Propelled Artillery
4.3.2 Anti-Air
Manpads
AAA
4.3.3 Air
Attack Helicopter
Attack Aircraft

5.0 MILITARY ORDER

5.1 Mission
Nach den ersten Angriffen, fährt die Iranische Armee weiter damit fort ihre aktiven Kampfeinheiten auf volle Kampfkraft aufzustocken. Des weiteren wurde damit begonnen alle verfügbaren Reservisten zu mobilisieren.

Um diesen Zuwachs der Kampfkraft zu verhindern, hat die 8th SFG den Auftrag erhalten, Instandsetzungsinfrastruktur außerhalb der Stadt Torbat-e-Jam zu vernichten. Dies soll die Durchhaltefähigkeit und die Möglichkeit auf Verstärkung für das 3. Regiment, 77. Armee Division nachhaltig schwächen und so den Vorstoß weiterer Kräfte der 173. US Airborne Division in das Gebiet vereinfachen.

Zudem ist auf den uns vorliegenden Satellitenbildern zu erkennen, dass Maßnahmen zur Mobilmachung von Fahrzeugen der Reserve aus den dortigen Depots eingeleitet wurden. Viele dieser Fahrzeuge sind veraltete US und Sovjet Baumuster aus den Zeiten der Pahlavi Dynastie. Diese stellen jedoch trotz ihres Alters noch eine erhebliche Bedrohung für unseren Luftlande Brückenkopf dar. Wie weit die Mobilmachung bisher vorangeschritten ist, lässt sich nur schwer sagen, jedoch geht SOCCOM davon aus, dass bereits die ersten Einheiten dabei sind die Anlage zu verlasen oder bereits verlassen haben.
5.2 Primary Target
Störungsoperationen gegen Instandsetzungs- und Unterstützungseinheiten.
5.3 Tasks
PHASE I

Insertion des Platoons

Zuweisung: Squadron
Waypoint: Montana
PHASE II

Aufklärung und Vernichtung der vermuteten Artillerie-Stellungen

Zuweisung: Platoon, Squadron
Waypoint: Roosevelt
PHASE III

Hinterhalt gegen Versorgungs-Konvoi
(Alpha, Bravo)

Zuweisung: Platoon, Squadron
Waypoint: Washington
PHASE III

Abschneiden möglicher Rückzugsroute
(Charlie)

Zuweisung: Platoon, Squadron
Waypoint: Washington
PHASE IV

Anlandung von zusätzlichen Sprengmitteln

Zuweisung: Squadron
Waypoint: Iowa
PHASE IV

Angriff auf Vorratslager und Panzerinstandsetzung

Zuweisung: Platoon, Squadron
Waypoint: Lincoln
PHASE V

Extraction des Platoons (RTB)

Zuweisung: Squadron
Waypoint: Texas
5.4 Area of Operation
Overview
Attack Area
Special Points of Interest
5.5 Additional Reconaissance
ENTFÄLLT

6.0 EXECUTION

6.1 Commander Briefing

TIME: 1940 – 2000 Führungsbesprechung 

Teilnehmer:

  • Command: PTL / SQL
  • Control: CCT / SOTAC
  • Recon: RCT / RCT Assistant
  • Squadron: Lead
  • Allied Forces: Führungskräfte
6.2 Briefing

TIME: 2000-2030 Einweisung in die Operation und Befehlsausgabe

Teilnehmer:

  • Command
  • Control
  • Recon
  • Operator
  • Squadron
  • Allied Forces

7.0 MISSION SUPPORT

7.1 Military Air Transport and Supply [MATS]
7.1.1 Type of Transports
HELO – INS / EX
CARGO – Landing
CARGO – Sling Load
7.1.2 Type of Supplies
Supply Boxes
MULE-T [UGV]
7.2 Combat Air Support [CAS]
7.2.1 Expected Mission Types
ESCORT
CAS – Close Air Support
7.2.2 Expected Targets
Multipurpose
7.3 Other Types of Support
ENTFÄLLT
7.4 Allied Forces in Area of operation
ENTFÄLLT

8.0 COMMUNICATION

8.1 TITAN Platoon
Funkkreis Frequenz Teilnehmer
Fireteam
81.0 Mhz
TITAN 1-0
82.0 Mhz
TITAN 2-0
82.1 MHz
TITAN 2-1
82.2 Mhz
TITAN 2-2
82.3 Mhz
TITAN 2-3
83.0 Mhz
TITAN 3-0
83.1 Mhz
TITAN 3-1
83.2 Mhz
TITAN 3-2
83.3 Mhz
TITAN 3-3
84.0 Mhz
TITAN 4-0
84.1 Mhz
TITAN 4-1
84.2 Mhz
TITAN 4-2
84.3 Mhz
TITAN 4-3
88.0 Mhz
Eagle
88.1 Mhz
Hawk
88.2 Mhz
Falcon
88.4 Mhz
Vulture
Funkkreis Frequenz Teilnehmer
Platoonkreis: TITAN
80.1 Mhz
TITAN 1-0
TITAN 2-0
TITAN 3-0
TITAN 4-0
Squadkreis: TITAN 2
80.2 Mhz
TITAN 2-0
TITAN 2-1
TITAN 2-2
TITAN 2-3
Squadkreis: TITAN 3
80.3 Mhz
TITAN 3-0
TITAN 3-1
TITAN 3-2
TITAN 3-3
Squadkreis: TITAN 4
80.4 Mhz
TITAN 4-0
TITAN 4-1
TITAN 4-2
TITAN 4-3
Alle Operators des TITAN Platoons bekommen ihre benötigen Frequenzen mit dem Anlegen der Ausrüsten, abhängig von ihrer Trupp Zugehörigkeit, automatisch vom Loudout System zugewiesen. Eine manuelle Einstellung der Funkkanäle ist nur im Fehlerfall notwendig.
Funkchecks auf Fireteamebene sind vor Beginn des Briefings in Verantwortung des Fireteam Leaders durchzuführen. Nach dem Briefing ist die Kommunikation in den Squad und Platoon Funkkreisen zu überprüfen.
8.2 CCT / SOTAC / Squadron
Funkkreis Frequenz Teilnehmer
SQ Planung
78.0 Mhz
CCT
SQ Packs [Base]
SQ Packs [Marshalling Area]
SQ Einsatz T1
78.1 Mhz
CCT
SQ Packs [on BP T1]
SQ Einsatz T2
78.2 Mhz
SOTAC T2
SQ Packs [on BP T2]
SQ Einsatz T3
78.3 Mhz
SOTAC T3
SQ Packs [on BP T3]
SQ Einsatz T4
78.4 Mhz
SOTAC T4
SQ Packs [on BP T4]
CCT und SOTACs stellen ihre Funkfrequenzen zu der Squadron manuell, vor Beginn der Operation, ein. Piloten der Squadron bekommen die Frequenzen der beiden benötigte Funkkreise (Flight/Ground) automatisch, abhängig von Flight und Zuweisung, automatisch über das Sotac Tablet System zugewiesen.
[STS]
SOTAC TABLET SYSTEM
8.3 Allied Forces
Oberes Diagramm stellt nur ein Beispiel dar. Es obliegt der Gastgruppe, wie sie ihre Einheit strukturiert. Bindend ist nur die Verbindung zum Platoon Lead über den Kanal 70.1 Mhz. Es wird empfohlen, je nach größe der Gastgruppe einen extra Funker einzuteilen.
Frequenzen
Verbindung zum Lead 8th SFG TITAN Platoon
70.1 Mhz
Intern nutzbares Frequenzband 1
71.1 - 71.8 Mhz
Intern nutzbares Frequenzband 2
72.1 - 72.8 Mhz
Intern nutzbares Frequenzband 3
73.1 - 73.8 Mhz
Intern nutzbares Frequenzband 4
74.1 - 74.8 Mhz
Die Aufteilung und Einhaltung der vorgegebenen Frequenzen obliegt der Verantwortung der Führung des Gastteams. Sollten zusätzliche Frequenzen benötigt werden, müssen diese vor dem Eventbeginn mit der Führung der 8th SFG abgestimmt werden.

Die Führung des Gastteams stellt ihre interne Kommunikation auf allen Funkkreisen selbständig sicher und überprüft diese vor dem Briefing. Die Kommunikation zwischen der Führung des Gastteams und der Verbindungsstelle des TITAN Platoons wird nach dem Briefing überprüft.

9.0 TECHNICAL INFORMATION

9.1 Repositories
Repo Bezeichnung Auto Config Url Hinweis zur Auswahl Ungefähre Größe
TITAN Platoon Core
ftp://rep.titan-platoon.de/titan_core/.a3s/autoconfig
komplett
ca. 11 GB
TITAN Platoon Optionals
enfällt
eigene Auswahl
entfällt
TITAN Platoon Faction
ftp://rep.titan-platoon.de/titan_fraction/.a3s/autoconfig
Auswahl Event Repro
variiert je nach OP
TITAN Platoon Map
ftp://rep.titan-platoon.de/titan_map/.a3s/autoconfig
Auswahl Event Repro
variiert je nach OP
Kleiner Updates (> 100MB) der Repositories können bis kurz vor dem Start des Servers am Eventtag verteilt werden. Deswegen obliegt es jeden Spieler selbst, vor dem betreten des Servers alle Mod Repositories auf Aktualität zu Prüfen. Große Updates werden spätestens am Wochenende vor dem Event verteilt und werden zusätzlich über den Discord #Mod-Notification Kanal angekündigt. Alle Spieler tragen selbstständig Sorge, dass sie rechtzeitig vor Eventbeginn, die benötigten Modifikationen runterladen und ggf. mit einer Testverbindung zum Server auf Funktion prüfen. 

Ein Laden von vergleichbaren Modifikationen von anderen Quellen wie dem Steamworkshop ist untersagt, da sich diese in der Version zu dem gespielten Inhalten Unterschiede aufweisen können. Auch ein Mitladen von zusätzlichen Modifikationen, ohne vorige Absprache, ist verboten. 
Auswahl Modifikationen
Core
@FQ_ACE3@FQ_ACEX@FQ_CBA_A3@FQ_DUI@FQ_TFAR@FQ_HMD@FQ_ITC@FQ_ZEN
@GR_TITAN@GR_USP@GR_MGP@VH_TITAN_Boats@VH_TITAN_FW@VH_TITAN_RW@WP_NIArms@WP_SMA
Faction
@RHS_AFRF@RHS_AFRF_compat@RHS_GREF@RHS_GREF_compat@RHS_USAF@RHS_USAF_compat@UN_Projekt_OPFOR
Map
@MAP_CUP_Terrains_Core@MAP_CUP_Terrains_Maps
Optionals
ZEUS
@AI_LAMBS_Danger@AI_Vcom@ED_3den Enhanced
Graphics
@OP_Blastcore@OP_Enhanced_Missile_Smoke
Tools
@FQ_Tac_Control
Sounds
@OP_DynaSound_2@OP_Enhanced_Soundscape
WICHTIG
Optionale Mods der Kategorie Graphics und Sounds dürfen nur mitgeladen werden, wenn der Spieler die entsprechende Hardware besitzt und das Spiel stabil läuft. Bei signifikanten und dauerhaften Einbrüchen der FPS oder häufige Spieleabstürze sind diese zu deaktivieren.
9.2 Server Data
Server IP-Adresse Port Freischaltung Passwort
Eventserver
srv.titan-platoon.de
2322
Eventtag ab 1915
per Discord
Testserver
srv.titan-platoon.de
2342
Montag vor dem Event
per Discord
9.3 Teamspeak
8th SFG TITAN Platoon

Spieler des TITAN Platoons treffen sich um 1930 im Teamspeak in ihren jeweils eingeteilten Fireteamchannels. 

Allied Forces

Spieler von Gastclans warten in der Lobby bis sie  Teamspeakrechte zugewiesen bekommen und können dann den Channel Allied Forces joinen

9.4 TIMESCHEDULE / Slotting
Zeit Was Wer
1930 - 1940
Join auf Server
Alle
1940 - 1945
Ausrüstung anlegen
Command: FTL

Operator: ATMO / ENG / WPN

Allied Forces: Alle
1940 - 2000
Commander Briefing
Command: PTL / SQL

Control: CCT / SOTAC

Recon: RCT

Squadron: SQ Lead

Allied Forces: Lead
1945 -2000
Fireteam Briefing
Command: FTL

Operator: ATMO / ENG / WPN
2000 - 2030
Platoon Briefing
Alle
Slotting

Der Start der Operation ist fliegend d.h. ab 1930 bis 1940 slotten sich alle Spieler entsprechend ihrer Slots selbständig.

Allied Forces haben extra Slots die sie im Slottingzeitraum besetzen.

Nach dem betreten des Server haben sich alle Spieler in TFAR auf flüstern zu stellen und sich bei ihren Fireteamleadern bzw. seiner Führung zu melden.

Bei technischen Schwierigkeiten, haben sich Spieler rechtzeitig im Warteraum Technikchannel auf dem Teamspeak einzufinden und zu warten. Entsprechend eingeteilte Spieler arbeiten die Problemfälle in der Reihenfolge des Eintreffens im Channel ab.
9.5 Additional Event Information
8th SFG TITAN Platoon

Ausrüstung:

über eigenes Loudout Menü

 

Allied Forces

Ausrüstung:

über BIS Arsenal / ACE Arsenal (Tablet Taste P1 bzw P2)

Alle Spieler der Allied Forces haben sich ihre Ausrüstung entsprechend der Vorgabe ihrer eigenen Führung zuverlässig und rechtzeitig vor dem Slotting Eventtag zusammenzustellen. Dies erfolgt auf dem Testserver der ca. eine Woche vor dem Eventbeginn online geschalten wird. Die Ausrüstungszusammenstellung kann wahlweise über das BIS oder über das ACE Arsenal erfolgen und am Operationsabend über die entsprechende Konsole wieder abgerufen werden. Eine umfangreiche Ausrüstungszusammenstellung am Abend des Events kann aus Zeitgründen nicht erfolgen.

About
Share on
Share on facebook
Share on twitter
Share on whatsapp
Share on pinterest
Share on reddit

Unsere Partner

8th SFG TITAN Platoon