Juni, 2021

2021Do03Jun20:0023:00abgeschlossenEarly EagleOperation20:00 - 23:00 Event Typ:OperationKampagne:Rising Giant Phase II

1.0 ORGANIZATIONAL / STRUCTURE

1.1 ORBAT Platoon
Ordinary Squad [O] / Heavy Squad [H]
Squads sind in der Regel mit zwei Fireteams besetzt [O]. Nach Lage und Auftrag können Squads um ein weiteres Fireteam ergänzt werden, um die Kampfstärke, Reserven oder die Flexibilität zu erhöhen. 
SIZE TITAN Platoon
Die ORBAT zeigt die Aufstellung des TITAN Platoons in maximal möglicher Stärke. Je nach Auftrag und Deployment Phase in der Kampagne, kann die Anzahl der Spieler und die Stärke der Squads geringer ausfallen. 
Element Command Control Recon Operator Pilot SUM
1
1
2
2
0
6
1
1
0
0
0
6
1
0
0
3
0
36
0
0
8
0
0
8
0
0
0
0
12
12
max SIZE
13
4
10
29
12
68
14
[COM]
4
[CON]
22
[OPR]
9
[REC]
9
[SQ]
0
SIZE Allied Forces
Die ORBAT der Allied Forces obliegt dem Gastclan und sollte sich nach der gespielten Truppengattung und der Stärke sinnvoll zusammensetzen. Vorgabe ist das die Gastcommunity einen Spieler bestimmt, der als Verbindungselement (Funker) zum TITAN Platoon fungiert. Ensprechende Funkfrequenzen sind im Abschnitt 8.0 Communication zu entnehmen.
1.2 Allocation of Operators

2.0 Anmeldungen

Du musst eingeloggt sein, um dich am Event anzumelden Login

3.0 DEPLOYMENT

3.1 Campaign Information
3.2 Mission Parameters
Location:
Afghanistan
Operation Start:
0530
Mission Type:
Combat Search and Rescue - (CSAR)
Vegetationszone:
Steppe
Tarnmuster:
MTP – Multi Terrain Pattern
3.3 Environment
3.3.1 Lighting Conditions
Sonnenaufgang:
0609
Sonnenuntergang:
2218
Mondphase:
Sichelmond
3.3.2 Weather Conditions
Bedeckung
Klar
Wind
Windstille
Niederschlag
Sonstiges

4.0 SITUATION

4.1 Global
Nach den verloren Konflikten auf den Spratly Inseln und dem seither angespannten Verhältnis zu Russland, sowie den zuletzt offenen Kampfhandlungen mit u.a. den USA in Malaysia, sowie den daraus resultierenden Verhandlungen von Melbourne ist China in Gefahr rund 2/3 seiner Handelswege innerhalb seiner wichtigsten ökonomischen Initiative, der Neuen Seidenstraße, einzubüßen.

Der durch den Verlust in Malaysia eingeleitete Rückgang der chinesischen Machtprojektionsmöglichkeiten im Indischen Ozean sowie der Philippinensee, welcher durch offensive Stationierung von NATO und ASEAN Verbänden noch verstärkt wurde, ist China gezwungen seine Handelsbemühungen verstärkt auf den noch verbleibenden, kontrollierbaren Landweg über den Westen Chinas zu legen.

Diese deutliche Einschränkung des Seeweges mach sich einerseits massive in der Exportfähigkeit des Landes bemerkbar, aber auch die steigende Unsicherheit im Import, im Besonderen von Kraftstoffen, bedroht die militärische Handlungsfähigkeit und damit auch die Autarkie der Volksrepublik. Neue Partner werden gesucht und bilaterale Abkommen geschlossen.

In einer gestern veröffentlichten iranisch – chinesischen Stellungnahme wurde betonten, dass es sich bei dem 2020 abgeschlossenen Kooperationsplan um ein "Bündnis des Friedens" mit rein zivilen und ökonomischen Zielsetzungen handle. Auf Nachfragen ob die an den Iran gelieferten Leistungen dem erklärten Streben Uran, auch auf waffenfähigem Niveau, anzureichern helfen könnten hielt man sich bedeckt. Ebenfalls blieben Fragen bezüglich chinesischer Truppenverlegungen in den Iran unbeantwortet.

Auf Grund des andauernden indirekten Konfliktes zwischen dem Iran und NATO Nationen/Partnern in Vorderasien und vor dem Hintergrund des neunen Bündnisses zwischen China und dem Iran, gehen Experten davon aus, dass u.a. das US Militär, der Irak und Saudi Arabien Truppen an die iranische Grenze verlegen werden.
Das US Verteidigungsministerium machte offiziell keine Angaben bezüglich möglicher Verlegung von Truppen in die CENTCOM area of responsibility (AOR), unabhängige Nachrichtensender sprechen aber von "alarmierenden Signalen" die zu beobachten sein.

Vor dem Hintergrund schwerer Anschläge in Saudi Arabien und dem Irak bat António Guterres, Generalsekretär der Vereinten Nationen, den iranischen Präsidenten Hassan Rouhani, den chinesischen Präsidenten Xi Jinping, sowie Vertreter des Gulf Cooperation Council (GCC) und NATO Staaten erneut um Verhandlungen, "[…] wir bitten alle Parteien eine Eskalation [wie in Malaysia] zu verhindern […] und friedliche Lösungen zu finden.".
4.2 Local
• Friendly Forces:
○ CJTF – OSF:
▪ Vorbereitung der Invasion
▪ CJTF – OSF's drei untergeordnete Task Forces (WEST, EAST, NORTH) sind dabei Mannschaften und Material in die respektiven Bereitstellungsräume zu verlegen. Teile der TF EAST angehörige Fifth Fleet und des 26th MEU sowie ein NATO Marineverband haben begonnen den Seeweg in den Iran um die Straße von Hormus zu schließen, sind aber noch nicht in voller Stärke in den Persischen Golf eingedrungen. Die größte und heterogenste Task Force, TF WEST, hat mit massiven Counter-Terrorism Operationen in ihrem Breitstellungsraum im Irak begonnen um möglichen iranische unconventional warfare(UW) Operationen entgegenzuwirken.
○ TF – NORTH (SWORD):
▪ Verlegung von Truppen in Bereitstellungsräume
▪ Eigensicherung
▪ Die 173rd Airborne Brigade sowie die 10. Mechanized Brigade (SAU) befinden sich noch zu großen Teilen im Anmarsch und sind noch nicht einsatzbereit. Das 3. Bn/3rd SFG wird eng mit den mechanisierten Kräften Saudi-Arabiens zusammenarbeiten und ihnen u. a. operational advice und direkte Unterstützung liefern.
Das 1. Bn/8th SFG & 2. Bn/3rd SFG wird für die Dauer der Vorbereitung im Bereitstellungsraum Nord, an der iranisch – afghanischen Grenze, als quick reaction force (QRF) bereit stehen um Operationen von iranischen special operations forces (SOF) Einheiten bzw. Lokalen Milizen entgegenzuwirken.


• Enemy Course of Action (ECOA):
○ CENTCOM geht davon aus, dass iranische UW Kräfte weiterhin versuchen werden die Regionen direkt an ihren Grenzen, Schwerpunkt Irak und Afghanistan, sowie im Inland von Verbündeten, z.B. Saudi Arabien, durch Angriffe zu Schwächen und dadurch Drück in ihrem Anti Access/Area Denial (A2/AD) Bereich auszuüben.
○ Es ist davon auszugehen, dass China weitere Truppen, militärische Ausrüstung und weiteres Material, durch ihren Stützpunkt an der Mashhad Air Base, in den Iran führt.
4.2.1 Past Campaign Situation
4.2.2 Current Campaign Situation
4.3 Threats
4.3.1 Ground
Motorized Infantry
Mechanized Infantry
Mortar Groups
4.3.2 Anti-Air
Manpads
4.3.3 Air

5.0 MILITARY ORDER

5.1 Mission
Während sich die Task Force North in ihren Verfügungsräumen in Afghanistan sammelt und ihre Angriffsvorbereitungen gegen den Iran abschließt, wurde die 1.Bn/8th SFG aus ihrem letzten Einsatzgebiet in Süd-Ost Asien in die Herat Province, Afghanistan, eingeflogen. Mit Beginn der Operation "Sustained Freedom" wird die 8th SFG dann vorübergehend dem Kommando der Task Force North unterstellt. Bis dahin verbleibt die 8th SFG in erhöhter Alarmbereitschaft.

Vor rund 15 Minuten hat das, in Herat Province stehende, 1. Bn/8 SFG den Befehl erhalten eine combat search and rescue (CSAR) Operation der USAF zu unterstützen.
Die Air Force teilte uns mit, dass innerhalb der letzten Stunde eine C-130J Transportmaschine im Anflug auf Shindand Air Base, Herat Province, Afghanistan, vermutlich durch lokale Milizen, abgeschossen worden ist.

Das TITAN Platoon wird die Absturzstelle sichern, die fünf Mann starke Besatzung der C-130J retten und das Flugzeug sprengen, um zu verhindern, dass Technik und weitere Ausrüstung durch feindliche Kräfte sichergestellt werden kann. Währenddessen sollen feindliche Kräfte in der Region abgenutzt oder nach Möglichkeit, vernichtet werden.
Die Operation wird durch deutsche SOF Einheiten, welche im Rahmen von Operation Resolute Support den Abzug von NATO Truppen aus Afghanistan decken, unterstützt.
5.2 Primary Target
Bergung der Crew-Mitglieder, Sprengung von abgestürztem Transportflugzeug.
5.3 Tasks
PHASE I
Verbringung der Bodenkräfte und Ausrüstung in das Einsatzgebiet und Sicherung der Anlandung
Zuweisung: Squadron
Waypoint: Mars/Merkur
PHASE I
Aufklärung und Vernichtung möglicher MANPAD Positionen und Sicherung der Absturzstelle Richtung Süd
Zuweisung: Allied Forces
Waypoint: Neptun
PHASE I
Sicherung der Absturzstelle gegen feindliche Verstärkung
Zuweisung: Platoon
Waypoint: Pluto
PHASE I
Sprengung der Zubringerstraße
Zuweisung: Platoon
Waypoint: Venus
PHASE I
Aufklärung und Vernichtung von feindlichen Mörser Stellungen
Zuweisung: Platoon
Waypoint: Jupiter
PHASE I
Sicherung der Absturzzone während der Extraction in Richtung Nord-Ost
Zuweisung: Platoon
Waypoint: Sun
PHASE I
Absicherung der Absturzzone aus der Luft
Zuweisung: Squadron
Waypoint: Sun
PHASE I
Bergung und Verladung der C-130J Besatzung
Zuweisung: Platoon
Waypoint: Sun
PHASE I
Transport der Besatzung der C130 zur Extractionzone
Zuweisung: Allied Forces
Waypoint: Sun / Moon
PHASE I
Sicherung der Extractionzone
Zuweisung: Platoon
Waypoint: Moon
PHASE I
Abtransport aller Bodenkräfte und Ausrüstung
Zuweisung: Squadron
Waypoint: Moon
5.4 Area of Operation
Overview
Attack Area
Special Points of Interest
5.5 Additional Reconaissance
ENTFÄLLT

6.0 EXECUTION

6.1 Commander Briefing

TIME: 1940 – 2000 Führungsbesprechung 

Teilnehmer:

  • Command: PTL / SQL
  • Control: CCT / SOTAC
  • Recon: RCT / RCT Assistant
  • Squadron: Lead
  • Allied Forces: Führungskräfte
6.2 Briefing

TIME: 2000-2030 Einweisung in die Operation und Befehlsausgabe

Teilnehmer:

  • Command
  • Control
  • Recon
  • Operator
  • Squadron
  • Allied Forces

7.0 MISSION SUPPORT

7.1 Military Air Transport and Supply [MATS]
7.1.1 Type of Transports
HELO – INS / EX
HELO – Fast Rope
CARGO – Landing
CARGO – Airdrop
CARGO – Sling Load
7.1.2 Type of Supplies
Supply Boxes
MULE-T [UGV]
7.2 Combat Air Support [CAS]
7.2.1 Expected Mission Types
SEAD – Suppression of Enemy Air Defences
ESCORT
CAS – Close Air Support
STRIKE
7.2.2 Expected Targets
Multipurpose
7.3 Other Types of Support
ENTFÄLLT
7.4 Allied Forces in Area of operation
533. Jägerbataillon
https://www.sixbitunder.net/board/blog/
Kommando Wildsau
https://kommando-wildsau.de/

8.0 COMMUNICATION

8.1 TITAN Platoon
Funkkreis Frequenz Teilnehmer
Fireteam
81.0 Mhz
TITAN 1-0
82.0 Mhz
TITAN 2-0
82.1 MHz
TITAN 2-1
82.2 Mhz
TITAN 2-2
82.3 Mhz
TITAN 2-3
83.0 Mhz
TITAN 3-0
83.1 Mhz
TITAN 3-1
83.2 Mhz
TITAN 3-2
83.3 Mhz
TITAN 3-3
84.0 Mhz
TITAN 4-0
84.1 Mhz
TITAN 4-1
84.2 Mhz
TITAN 4-2
84.3 Mhz
TITAN 4-3
88.0 Mhz
Eagle
88.1 Mhz
Hawk
88.2 Mhz
Falcon
88.4 Mhz
Vulture
Funkkreis Frequenz Teilnehmer
Platoonkreis: TITAN
80.1 Mhz
TITAN 1-0
TITAN 2-0
TITAN 3-0
TITAN 4-0
Squadkreis: TITAN 2
80.2 Mhz
TITAN 2-0
TITAN 2-1
TITAN 2-2
TITAN 2-3
Squadkreis: TITAN 3
80.3 Mhz
TITAN 3-0
TITAN 3-1
TITAN 3-2
TITAN 3-3
Squadkreis: TITAN 4
80.4 Mhz
TITAN 4-0
TITAN 4-1
TITAN 4-2
TITAN 4-3
Alle Operators des TITAN Platoons bekommen ihre benötigen Frequenzen mit dem Anlegen der Ausrüsten, abhängig von ihrer Trupp Zugehörigkeit, automatisch vom Loudout System zugewiesen. Eine manuelle Einstellung der Funkkanäle ist nur im Fehlerfall notwendig.

Funkchecks auf Fireteamebene sind vor Beginn des Briefings in Verantwortung des Fireteam Leaders durchzuführen. Nach dem Briefing sind ist die Kommunikation in den Squad und Platoon Funkkreis zu überprüfen.
8.2 CCT / SOTAC / Squadron
Funkkreis Frequenz Teilnehmer
SQ Planung
78.0 Mhz
CCT
SQ Packs [Base]
SQ Packs [Marshalling Area]
SQ Einsatz T1
78.1 Mhz
CCT
SQ Packs [on BP T1]
SQ Einsatz T2
78.2 Mhz
SOTAC T2
SQ Packs [on BP T2]
SQ Einsatz T3
78.3 Mhz
SOTAC T3
SQ Packs [on BP T3]
SQ Einsatz T4
78.4 Mhz
SOTAC 4
SQ Packs [on BP T4]
CCT und SOTACs stellen ihre Funkfrequenzen zu der Squadron manuell, vor Beginn der Operation, ein. Piloten der Squadron bekommen die Frequenzen der beiden benötigte Funkkreise (Flight/Ground) automatisch, abhängig von Flight und Zuweisung, automatisch über das Sotac Tablet System zugewiesen.
[STS]
SOTAC TABLET SYSTEM
8.3 Allied Forces
Oberes Diagramm stellt nur ein Beispiel dar. Es obliegt der Gastgruppe, wie sie ihre Einheit strukturiert. Bindend ist nur die Verbindung zum Platoon Lead über den Kanal 70.1 Mhz. Es wird empfohlen, je nach größe der Gastgruppe einen extra Funker einzuteilen.
Frequenzen
Verbindung zum Lead 8th SFG TITAN Platoon
70.1 Mhz

Intern nutzbares Frequenzband 1

71.1 - 71.8 Mhz

Intern nutzbares Frequenzband 2

72.1 - 72.8 Mhz

Intern nutzbares Frequenzband 3

73.1 - 73.8 Mhz

Intern nutzbares Frequenzband 4

74.1 - 74.8 Mhz
Die Aufteilung und Einhaltung der vorgegebenen Frequenzen obliegt der Verantwortung der Führung des Gastteams. Sollten zusätzliche Frequenzen benötigt werden, müssen diese vor dem Eventbeginn mit der Führung der 8th SFG abgestimmt werden.

Die Führung des Gastteams stellt ihre interne Kommunikation auf allen Funkkreisen selbständig sicher und überprüft diese vor dem Briefing. Die Kommunikation zwischen der Führung des Gastteams und der Verbindungsstelle des TITAN Platoons wird nach dem Briefing überprüft.

9.0 TECHNICAL INFORMATION

9.1 Repositories
Repo Bezeichnung Auto Config Url Hinweis zur Auswahl Ungefähre Größe
TITAN Platoon Core
ftp://rep.titan-platoon.de/titan_core/.a3s/autoconfig

komplett

ca 11 GB
TITAN Platoon Optionals
enfällt

eigene Auswahl

enfällt
TITAN Platoon Faction
ftp://rep.titan-platoon.de/titan_fraction/.a3s/autoconfig

Auswahl Event Repro

variiert je nach OP
TITAN Platoon Map
ftp://rep.titan-platoon.de/titan_map/.a3s/autoconfig

Auswahl Event Repro

variiert je nach OP
Kleiner Updates (> 100MB) der Repositories können bis kurz vor dem Start des Servers am Eventtag verteilt werden. Deswegen obliegt es jeden Spieler selbst, vor dem betreten des Servers alle Mod Repositories auf Aktualität zu Prüfen. Große Updates werden spätestens am Wochenende vor dem Event verteilt und werden zusätzlich über den Discord #Mod-Notification Kanal angekündigt. Alle Spieler tragen selbstständig Sorge, dass sie rechtzeitig vor Eventbeginn, die benötigten Modifikationen runterladen und ggf. mit einer Testverbindung zum Server auf Funktion prüfen. 

Ein Laden von vergleichbaren Modifikationen von anderen Quellen wie dem Steamworkshop ist untersagt, da sich diese in der Version zu dem gespielten Inhalten Unterschiede aufweisen können. Auch ein Mitladen von zusätzlichen Modifikationen, ohne vorige Absprache, ist verboten. 
Auswahl der einzelnen Modifikationen für die Operation
Core
@FQ_ACE3@FQ_ACEX@FQ_CBA_A3@FQ_DUI@FQ_TFAR@FQ_HMD@FQ_ITC@FQ_ZEN
@GR_TITAN@GR_USP@GR_MGP@VH_TITAN_Boats@VH_TITAN_FW@VH_TITAN_RW@WP_NIArms@WP_SMA
Faction
@BW_compat@BW_Mod@CUP_compat@CUP_Units@CUP_Vehicles@CUP_Weapons
Map
@MAP_CUP_Terrains_Core@MAP_Lythium@MAP_Jbad
Optionals
ZEUS
@AI_LAMBS_Danger@AI_Vcom@ED_3den Enhanced
Graphics
@OP_Blastcore@OP_Enhanced_Missile_Smoke
Tools
@FQ_Tac_Control
Sounds
@OP_DynaSound_2@OP_Enhanced_Soundscape
WICHTIG
Optionale Mods der Kategorie Graphics und Sounds dürfen nur mitgeladen werden, wenn der Spieler die entsprechende Hardware besitzt und das Spiel stabil läuft. Bei signifikanten und dauerhaften Einbrüchen der FPS oder häufige Spieleabstürze sind diese zu deaktivieren.
9.2 Server Data
Server IP-Adresse Port Freischaltung Passwort
Eventserver
srv.titan-platoon.de
2322
Eventtag ab 1915
per Discord
Testserver
srv.titan-platoon.de
2342
Montag vor dem Event
per Discord
9.3 Teamspeak
8th SFG TITAN Platoon

Spieler des TITAN Platoons treffen sich um 1930 im Teamspeak in ihren jeweils eingeteilten Fireteamchannels. 

Allied Forces

Spieler von Gastclans warten in der Lobby bis sie  Teamspeakrechte zugewiesen bekommen und können dann den Channel Allied Forces joinen

9.4 TIMESCHEDULE / Slotting
Zeit Was Wer
1930 - 1940
Join auf Server
Alle
1940 - 1945
Ausrüstung anlegen
Command: FTL

Operator: ATMO / ENG / WPN

Allied Forces: Alle
1940 - 2000
Commander Briefing
Command: PTL / SQL

Control: CCT / SOTAC

Recon: RCT

Squadron: SQ Lead

Allied Forces: Lead
1945 -2000
Fireteam Briefing
Command: FTL

Operator: ATMO / ENG / WPN
2000 - 2030
Platoon Briefing
Alle
Slotting

Der Start der Operation ist fliegend d.h. ab 1930 bis 1940 slotten sich alle Spieler entsprechend ihrer Slots selbständig.

Allied Forces haben extra Slots die sie im Slottingzeitraum besetzen.

Nach dem betreten des Server haben sich alle Spieler in TFAR auf flüstern zu stellen und sich bei ihren Fireteamleadern bzw. seiner Führung zu melden.

Bei technischen Schwierigkeiten, haben sich Spieler rechtzeitig im Warteraum Technikchannel auf dem Teamspeak einzufinden und zu warten. Entsprechend eingeteilte Spieler arbeiten die Problemfälle in der Reihenfolge des Eintreffens im Channel ab.

9.5 Additional Event Information
8th SFG TITAN Platoon

Ausrüstung:

über eigenes Loudout Menü

 

Allied Forces

Ausrüstung:

über BIS Arsenal / ACE Arsenal (Tablet Taste P1 bzw P2)

Alle Spieler der Allied Forces haben sich ihre Ausrüstung entsprechend der Vorgabe ihrer eigenen Führung zuverlässig und rechtzeitig vor dem Slotting Eventtag zusammenzustellen. Dies erfolgt auf dem Testserver der ca. eine Woche vor dem Eventbeginn online geschalten wird. Die Ausrüstungszusammenstellung kann wahlweise über das BIS oder über das ACE Arsenal erfolgen und am Operationsabend über die entsprechende Konsole wieder abgerufen werden. Eine umfangreiche Ausrüstungszusammenstellung am Abend des Events kann aus Zeitgründen nicht erfolgen.

8th SFG TITAN Platoon