Gray Giant

OperationDo14Jul20:00Do23:0020:00 - 23:00 Gray GiantOP Executed

1.0 ORGANIZATIONAL / STRUCTURE

1.1 ORBAT Platoon
Arma 3 ORBAT
Ordinary Squad [O] / Heavy Squad [H]
Squads sind in der Regel mit zwei Fireteams besetzt [O]. Nach Lage und Auftrag können Squads um ein weiteres Fireteam ergänzt werden, um die Kampfstärke, Reserven oder die Flexibilität zu erhöhen. 
SIZE TITAN Platoon
Die ORBAT zeigt die Aufstellung des TITAN Platoons in maximal möglicher Stärke. Je nach Auftrag und Deployment Phase in der Kampagne, kann die Anzahl der Spieler und die Stärke der Squads geringer ausfallen. 
Element Command Control Recon Operator Pilot SUM
1
1
2
2
0
6
1
1
0
0
0
6
1
0
0
3
0
36
0
0
8
0
0
8
0
0
0
0
12
12
max SIZE
13
4
10
29
12
68
13
[COM]
4
[CON]
5
[REC]
25
[OPR]
9
[SQ]
0
SIZE Allied Forces
Die ORBAT der Allied Forces obliegt dem Gastclan und sollte sich nach der gespielten Truppengattung und der Stärke sinnvoll zusammensetzen. Vorgabe ist das die Gastcommunity einen Spieler bestimmt, der als Verbindungselement (Funker) zum TITAN Platoon fungiert. Ensprechende Funkfrequenzen sind im Abschnitt 8.0 Communication zu entnehmen.
1.2 Allocation of Operators

3.0 DEPLOYMENT

3.1 Campaign Information
3.2 Mission Parameters
Location:
Nordmazedonien
Operation Start:
0330
Mission Type:
Direction Action - (DA)
Vegetationszone:
Laub-/ Mischwald
Tarnmuster:
MTP – Multi Terrain Pattern
3.3 Environment
3.3.1 Lighting Conditions
Sonnenaufgang:
0410
Sonnenuntergang:
2202
Mondphase:
Halbmond
3.3.2 Weather Conditions
Bedeckung
leicht bewölkt
Wind
Windstille
Niederschlag
Sonstiges

4.0 SITUATION

4.1 Global
In den frühen Morgenstunden wurde durch den NATO Sicherheitsrat und dem Griechischen Staatschef bekannt gegeben, das Griechenland den NATO Kräften Zugang zur südlichen Grenze Mazedoniens über eigenen Staatsgebiet gewähren, sich allerdings keinen Kampfhandlungen anschließen wird.

NATO Generalsekretär Stoltenberg begrüßte auf einer Pressekonferenz diese Entscheidung und sicherte Mazedonien sofortiges Handeln zu.

Nur wenige Stunden später begann die NATO bereits damit, die Response Force unter Führung von Großbritannien und der US nach Griechenland zu verlegen.
4.2 Local
• Friendly Forces:
• 1st MK Inf Bn/1st Inf Br und 1st MK Ranger Bn sichert die nördlichen Zugangsstraßen R2336 und R1312 nach PRILEP.
• 3rd Co/1st MK Armored Bn sowie 2nd MK Inf Bn/1st Inf Br halten weiter die Verteidigungslinie im Osten von PRILEP.
• 4th Co/1st MK Anti Air Bn sichert Luftraum über Provinz PRILEP.
• 3rd Co/1st Mk Art Bn steht für Feueraufträge entlang der Verteidigungslinie PRILEP zur Verfügung.
• MK SOF und Irreguläre Kräfte haben eine eilige Verteidigungslinie im Süde von PRILEP an der Zugangsstraßen R1107 eingerichtet.

• Anticipated Enemy Course of Action (EN COAs):
• Es ist davon auszugehen, dass NNS Kräfte ihre Angriffs Bemühungen in den Bereichen nördlich sowie östlich von PRILEP aufrecht halten werde.
Mechanisierte und Gepanzerte NNS Kräfte in unbekannter Stärke haben mit einem Angriff im Süden von PRILEP begonnen.
4.2.1 Past Campaign Situation
4.2.2 Current Campaign Situation
4.3 Threats
4.3.1 Ground
Mechanized Infantry
MBT
Rocket Artillery
4.3.2 Anti-Air
AAA
4.3.3 Air
Air Cavalry

5.0 MILITARY ORDER

5.1 Mission
Feindlichen Kräften ist es gelungen, einen Nebenangriff im Süden der PRILEP Region zu starten. Das Nordmazedonische Oberkommando hat einen erheblichen Teil seiner kleinen Reserven aktivieren müssen, um den Südlichen Frontabschnitt bis jetzt zu halten. Stellten es den feindlichen Kräften gelingen im Süden durchzubrechen könnte die gesamte Verteidigung der PRILEP Region zusammenbrechen.
5.2 Primary Target
Unterstützung der defensiven Bemühungen bei R1107, südlich von PRILEP.
5.3 Tasks
PHASE I

SEAD Mission auf fendliche AAA Stellungen

Zuweisung: Squadron
Waypoint: Caeser/Varus
PHASE I

Verbringung des Platoons

Zuweisung: Platoon, Squadron
Waypoint: Denmark/France/England
PHASE II

Angriff auf SCUD Raketenstellung um QRF von Task Viking zu binden

Zuweisung: Platoon
Waypoint: Spartan
PHASE II

Vernichtung des Funkturmes

Zuweisung: Platoon
Waypoint: Roman
PHASE II

Eindringen in befestigten Komandokomplex und ausschalten der CRAM Stellung

Zuweisung: Platoon
Waypoint: Viking
PHASE III

Blockingpositon beziehen und Einheiten aus feindlicher Stagingarea im Westen aufhalten

Zuweisung: Platoon
Waypoint: Perseus
PHASE III

Feindliche QRF zerschlagen, Blockingpositon beziehen und Einheiten aus feindlicher Stagingarea im Osten aufhalten

Zuweisung: Platoon
Waypoint: Achilles
PHASE III

Eindringen in Kommandostruktur

Zuweisung: Platoon
Waypoint: Viking
PHASE IV

Extraction von festgesetzten Offizieren

Zuweisung: Platoon, Squadron
Waypoint: Viking
PHASE V

Einflug von Sprengmitteln

Zuweisung: Squadron
Waypoint: Viking
PHASE VI

Zurückfallen um Vermienung an Viking zu decken/unterstützen

Zuweisung: Platoon
Waypoint: Perseus/Achilles/Viking
PHASE VI

Verlegung von Sprengmitteln um Hauptradar und Kommandostruktur nachhaltig zu schädigen

Zuweisung: Platoon
Waypoint: Viking
PHASE VII

Extraction des gesamten Platoons

Zuweisung: Platoon
Waypoint: Viking
5.4 Area of Operation
Overview
Attack Area
Special Points of Interest
5.5 Additional Reconaissance
ENTFÄLLT

6.0 EXECUTION

6.1 Commander Briefing

TIME: 1940 – 2000 Führungsbesprechung 

Teilnehmer:

  • Command: PTL / SQL
  • Control: CCT / SOTAC
  • Recon: RCT / RCT Assistant
  • Squadron: Lead
  • Allied Forces: Führungskräfte
6.2 Briefing

TIME: 2000-2030 Einweisung in die Operation und Befehlsausgabe

Teilnehmer:

  • Command
  • Control
  • Recon
  • Operator
  • Squadron
  • Allied Forces

7.0 MISSION SUPPORT

7.1 Military Air Transport and Supply [MATS]
7.1.1 Type of Transports
HELO – INS / EX
CARGO – Landing
CARGO – Sling Load
7.1.2 Type of Supplies
Supply Boxes
MULE-T [UGV]
7.2 Combat Air Support [CAS]
7.2.1 Expected Mission Types
SEAD – Suppression of Enemy Air Defences
ESCORT
CAS – Close Air Support
7.2.2 Expected Targets
Multipurpose
7.3 Other Types of Support
ENTFÄLLT
7.4 Allied Forces in Area of operation
ENTFÄLLT

8.0 COMMUNICATION

8.1 TITAN Platoon
Funkkreis Frequenz Teilnehmer
Fireteam
81.0 Mhz
TITAN 1-0
82.0 Mhz
TITAN 2-0
82.1 MHz
TITAN 2-1
82.2 Mhz
TITAN 2-2
82.3 Mhz
TITAN 2-3
83.0 Mhz
TITAN 3-0
83.1 Mhz
TITAN 3-1
83.2 Mhz
TITAN 3-2
83.3 Mhz
TITAN 3-3
84.0 Mhz
TITAN 4-0
84.1 Mhz
TITAN 4-1
84.2 Mhz
TITAN 4-2
84.3 Mhz
TITAN 4-3
88.0 Mhz
Eagle
88.1 Mhz
Hawk
88.2 Mhz
Falcon
88.4 Mhz
Vulture
Funkkreis Frequenz Teilnehmer
Platoonkreis: TITAN
80.1 Mhz
TITAN 1-0
TITAN 2-0
TITAN 3-0
TITAN 4-0
Squadkreis: TITAN 2
80.2 Mhz
TITAN 2-0
TITAN 2-1
TITAN 2-2
TITAN 2-3
Squadkreis: TITAN 3
80.3 Mhz
TITAN 3-0
TITAN 3-1
TITAN 3-2
TITAN 3-3
Squadkreis: TITAN 4
80.4 Mhz
TITAN 4-0
TITAN 4-1
TITAN 4-2
TITAN 4-3
Alle Operators des TITAN Platoons bekommen ihre benötigen Frequenzen mit dem Anlegen der Ausrüsten, abhängig von ihrer Trupp Zugehörigkeit, automatisch vom Loudout System zugewiesen. Eine manuelle Einstellung der Funkkanäle ist nur im Fehlerfall notwendig.
Funkchecks auf Fireteamebene sind vor Beginn des Briefings in Verantwortung des Fireteam Leaders durchzuführen. Nach dem Briefing ist die Kommunikation in den Squad und Platoon Funkkreisen zu überprüfen.
8.2 CCT / SOTAC / Squadron
Funkkreis Frequenz Teilnehmer
SQ Planung
78.0 Mhz
CCT
SQ Packs [Base]
SQ Packs [Marshalling Area]
SQ Einsatz T1
78.1 Mhz
CCT
SQ Packs [on BP T1]
SQ Einsatz T2
78.2 Mhz
SOTAC T2
SQ Packs [on BP T2]
SQ Einsatz T3
78.3 Mhz
SOTAC T3
SQ Packs [on BP T3]
SQ Einsatz T4
78.4 Mhz
SOTAC T4
SQ Packs [on BP T4]
CCT und SOTACs stellen ihre Funkfrequenzen zu der Squadron manuell, vor Beginn der Operation, ein. Piloten der Squadron bekommen die Frequenzen der beiden benötigte Funkkreise (Flight/Ground) automatisch, abhängig von Flight und Zuweisung, automatisch über das Sotac Tablet System zugewiesen.
[STS]
SOTAC TABLET SYSTEM
8.3 Allied Forces
Oberes Diagramm stellt nur ein Beispiel dar. Es obliegt der Gastgruppe, wie sie ihre Einheit strukturiert. Bindend ist nur die Verbindung zum Platoon Lead über den Kanal 70.1 Mhz. Es wird empfohlen, je nach größe der Gastgruppe einen extra Funker einzuteilen.
Frequenzen
Verbindung zum Lead 8th SFG TITAN Platoon
70.1 Mhz
Intern nutzbares Frequenzband 1
71.1 - 71.8 Mhz
Intern nutzbares Frequenzband 2
72.1 - 72.8 Mhz
Intern nutzbares Frequenzband 3
73.1 - 73.8 Mhz
Intern nutzbares Frequenzband 4
74.1 - 74.8 Mhz
Die Aufteilung und Einhaltung der vorgegebenen Frequenzen obliegt der Verantwortung der Führung des Gastteams. Sollten zusätzliche Frequenzen benötigt werden, müssen diese vor dem Eventbeginn mit der Führung der 8th SFG abgestimmt werden.

Die Führung des Gastteams stellt ihre interne Kommunikation auf allen Funkkreisen selbständig sicher und überprüft diese vor dem Briefing. Die Kommunikation zwischen der Führung des Gastteams und der Verbindungsstelle des TITAN Platoons wird nach dem Briefing überprüft.

9.0 TECHNICAL INFORMATION

Anmeldung erforderlich, um die Informationen zu sehen Login
8th SFG TITAN Platoon