Juli, 2020

2020Do16Jul20:0023:00abgeschlossenNeptuns GiftOperation20:00 - 23:00 Event Typ:OperationKampagne:Solve Reaction

Arma 3 Operation

TABLE OF CONTENT

1.0 Organizational / Structure
2.1 Zusagen
2.2 Absagen

1.0 ORGANIZATIONAL / STRUCTURE

1.1 ORBAT Platoon
Arma 3 ORBAT
Ordinary Squad [O] / Heavy Squad [H]
Squads sind in der Regel mit zwei Fireteams besetzt [O]. Nach Lage und Auftrag können Squads um ein weiteres Fireteam ergänzt werden, um die Kampfstärke, Reserven oder die Flexibilität zu erhöhen. 
SIZE TITAN Platoon
Die ORBAT zeigt die Aufstellung des TITAN Platoons in maximal möglicher Stärke. Je nach Auftrag und Deployment Phase in der Kampagne, kann die Anzahl der Spieler und die Stärke der Squads geringer ausfallen. 
Element Command Control Recon Operator Pilot SUM
1
1
2
2
0
6
1
1
0
0
0
6
1
0
0
3
0
36
0
0
8
0
0
8
0
0
0
0
12
12
max SIZE
13
4
10
29
12
68
16
[COM]
6
[CON]
22
[OPR]
6
[REC]
10
[SQ]
0
SIZE Allied Forces
Die ORBAT der Allied Forces obliegt dem Gastclan und sollte sich nach der gespielten Truppengattung und der Stärke sinnvoll zusammensetzen. Vorgabe ist das die Gastcommunity einen Spieler bestimmt, der als Verbindungselement (Funker) zum TITAN Platoon fungiert. Ensprechende Funkfrequenzen sind im Abschnitt 8.0 Communication zu entnehmen.
1.2 Allocation of Operators

2.0 Anmeldungen

Du musst eingeloggt sein, um dich am Event anzumelden Login

3.0 DEPLOYMENT

3.1 Campaign Information
3.2 Mission Parameters
Location:
Fapovo
Operation Start:
0815
Mission Type:
Direction Action - (DA)
Vegetationszone:
Tropischer Regenwald
Tarnmuster:
M81 US Woodland
3.3 Environment
3.3.1 Lighting Conditions
Sonnenaufgang:
0550
Sonnenuntergang:
1930
Mondphase:
3/4 Mond
3.3.2 Weather Conditions
Bedeckung
leicht bewölkt
Wind
Windstille
Niederschlag
Regen
Sonstiges

4.0 SITUATION

4.1 Global
Die Fronten haben sich verhärtet. Die USA sind weiterhin damit beschäftig starke Verbände aus Europa und aus Übersee nach Georgien zu verlegen. Neben der Bundesrepublik Deutschland erklärten noch weitere NATO-Staaten ihre Zustimmung zu einer aktiven Teilnahme an Kampfhandlungen. General Neilly wurde von der NATO Generalsekretärin Claire St.-Pierre darüber informiert, dass die VJTF, eine Multi-Nationale Schnelleingreiftruppe in Brigade Stärke, mobilisiert wurde. "Man werde es im vereinten Europa nicht einfach hinnehmen, wenn machthungrige Warlords ihr Land ins Chaos stürzen. Dies sei ein entschiedener Schritt gegen solchen Terror.", so die Generalsekretärin.

Es wurden bereits Stabs- und Logistikelemente und die ersten leichten Kampfverbände dieser Task Force nach Georgien verlegt. Die Schweren Kampfeinheiten, im Schwerpunkt die 1. Panzerdivision der Bundeswehr, wurden in Marsch gesetzt und sollen innert 2 Wochen vollständig in Georgien angekommen sein.

In der Zwischenzeit wurde mittel des Einsatzes von Flugzeugen zur Elektronischen Kriegsführung und Aufklärung damit begonnen, gezielt gegen die Luftabwehr der Separatisten vorzugehen. Diese Zermürbungsangriffe sollen die Abwehrfähigkeiten der Separatisten und ihre Strategischen Möglichkeiten einschränken.

Die Russische Föderation kündigte an, dass man Sanktionen und Handelsembargos gegen die, an diesem Konflikt beteiligten Nationen, prüfen werde.
4.2 Local
Dem Nachrichtendienst ist ein Grober Fehler unterlaufen. Bisher war SOCCOM davon überzeugt, dass wir mit der Vernichtung der Anti-Schiffsraketenwerfer in Großraum Berezino und der kürzlichen Vernichtung der Munitionsdepots den Separatisten sämtliche Kapazitäten zur Abwehr von Kriegsschiffen genommen hätten.

Dies war ein Irrtum.

Wie wir sichergestellten Transport- und Lieferdokumenten in den Depots entnehmen konnten, wurden schon vor geraumer Zeit ein mit mehreren Werfern ausgerüstete Einheit inklusive weiterer Anti-Schiffsraketen nach Fapovo verlegt.

Fapovo ist eine kleine Insel, wenige Meilen vor der Küste des Chernarischen Festlandes. Größtenteils von Felsen und Wald bedeckt gab es bereits vor dem Krieg kaum Einwohner. Die meisten Dörfer wurden während des Krieges zerstört und die Zivilbevölkerung vertrieben.

Satellitenbildern lässt sich entnehmen, dass auf der Insel mehrheitlich nur leichte und mittelschwere Kampfeinheiten der Separatisten stationiert sind. Diese dienen vornehmlich dem Schutz der Werfer Stellungen.

Der örtliche Kommandeur hat die verstrichene Zeit, seit der Stationierung dafür genutzt um seine Stellungen auszubauen und zu verstärken. Es ist also mit starken Verteidigungsstellungen am Standort aller Werfer zu rechen.

Dank vorhergegangener Luftangriffe mit HARM-Raketen wurde die Luftabwehr vor Ort stark geschwächt.
4.2.1 Past Campaign Situation
4.2.2 Current Campaign Situation
4.3 Threats
4.3.1 Ground
Mechanized Infantry
Mortar Groups
Rocket Artillery
4.3.2 Anti-Air
AAA
4.3.3 Air
Air Cavalry

5.0 MILITARY ORDER

5.1 Mission
Die letzte Einheit der Werfer wurde den Unterlagen zufolge in den Bergen auf Fapovo eingelagert um erneut aus dem Hinterhalt die Schiffe der Koalition zu bekämpfen.
Um dies zu erreichen, sollen vorher Luftabwehr und Funkkommunikation bei WP BLOCKBUSTER lahmgelegt werden, wenn möglich ohne die zivile Infrastruktur nachhaltig zu stören.

Selbstverständlich sollen auch alle anderen eingelagerten Waffen und Materialien bei WP JETONS zerstört werden.
Vermutet wird unter anderem eine unbekannte Anzahl an Drohnen ziviler Herkunft, die in letzter Zeit vermehrt zur Spionage oder umgebaut und mit Sprengstoff bestückt als Selbstmorddrohnen eingesetzt werden.

Das zweite Primärziel besteht darin, die vermutete Position des Kommunikationszentrums der Insel, bei WP TABLETOP anzugreifen, von dem aus die Drohnenangriffe auszugehen scheinen, und wenn möglich die Verantwortlichen zu fassen.
5.2 Primary Target
Zerstörung der eingelagerten Abschussrampen
5.3 Tasks

Übernahme oder Zerstörung des Kommunikationszentrums

Zuweisung: Platoon
Waypoint: TABLETOP

Störung des Frühwarnsystems

Zuweisung: Platoon
Waypoint: BLOCKBUSTER
5.4 Area of Operation
Overview
Attack Area
Special Points of Interest
5.5 Additional Reconaissance
ENTFÄLLT

6.0 EXECUTION

6.1 Commander Briefing

TIME: 1940 – 2000 Führungsbesprechung 

Teilnehmer:

  • Command: PTL / SQL
  • Control: CCT / SOTAC
  • Recon: RCT / RCT Assistant
  • Squadron: Lead
  • Allied Forces: Führungskräfte
6.2 Briefing

TIME: 2000-2030 Einweisung in die Operation und Befehlsausgabe

Teilnehmer:

  • Command
  • Control
  • Recon
  • Operator
  • Squadron
  • Allied Forces

7.0 MISSION SUPPORT

7.1 Military Air Transport and Supply [MATS]
7.1.1 Type of Transports
HELO – INS / EX
HELO – Fast Rope
HELO – CAST
CARGO – Landing
CARGO – Airdrop
CARGO – Sling Load
7.1.2 Type of Supplies
Supply Boxes
MULE-T [UGV]
CRRC – Combat Rubber Raiding Craft
7.2 Combat Air Support [CAS]
7.2.1 Expected Mission Types
ESCORT
CAS – Close Air Support
STRIKE
7.2.2 Expected Targets
Claymore
7.3 Other Types of Support
ENTFÄLLT
7.4 Allied Forces in Area of operation
ENTFÄLLT

8.0 COMMUNICATION

8.1 TITAN Platoon
Funkkreis Frequenz Teilnehmer
Fireteam
81.0 Mhz
TITAN 1-0
82.0 Mhz
TITAN 2-0
82.1 MHz
TITAN 2-1
82.2 Mhz
TITAN 2-2
82.3 Mhz
TITAN 2-3
83.0 Mhz
TITAN 3-0
83.1 Mhz
TITAN 3-1
83.2 Mhz
TITAN 3-2
83.3 Mhz
TITAN 3-3
84.0 Mhz
TITAN 4-0
84.1 Mhz
TITAN 4-1
84.2 Mhz
TITAN 4-2
84.3 Mhz
TITAN 4-3
88.0 Mhz
Eagle
88.1 Mhz
Hawk
88.2 Mhz
Falcon
88.4 Mhz
Vulture
Funkkreis Frequenz Teilnehmer
Platoonkreis: TITAN
80.1 Mhz
TITAN 1-0
TITAN 2-0
TITAN 3-0
TITAN 4-0
Squadkreis: TITAN 2
80.2 Mhz
TITAN 2-0
TITAN 2-1
TITAN 2-2
TITAN 2-3
Squadkreis: TITAN 3
80.3 Mhz
TITAN 3-0
TITAN 3-1
TITAN 3-2
TITAN 3-3
Squadkreis: TITAN 4
80.4 Mhz
TITAN 4-0
TITAN 4-1
TITAN 4-2
TITAN 4-3
Alle Operators des TITAN Platoons bekommen ihre benötigen Frequenzen mit dem Anlegen der Ausrüsten, abhängig von ihrer Trupp Zugehörigkeit, automatisch vom Loudout System zugewiesen. Eine manuelle Einstellung der Funkkanäle ist nur im Fehlerfall notwendig.
Funkchecks auf Fireteamebene sind vor Beginn des Briefings in Verantwortung des Fireteam Leaders durchzuführen. Nach dem Briefing ist die Kommunikation in den Squad und Platoon Funkkreisen zu überprüfen.
8.2 CCT / SOTAC / Squadron
Funkkreis Frequenz Teilnehmer
SQ Planung
78.0 Mhz
CCT
SQ Packs [Base]
SQ Packs [Marshalling Area]
SQ Einsatz T1
78.1 Mhz
CCT
SQ Packs [on BP T1]
SQ Einsatz T2
78.2 Mhz
SOTAC T2
SQ Packs [on BP T2]
SQ Einsatz T3
78.3 Mhz
SOTAC T3
SQ Packs [on BP T3]
SQ Einsatz T4
78.4 Mhz
SOTAC T4
SQ Packs [on BP T4]
CCT und SOTACs stellen ihre Funkfrequenzen zu der Squadron manuell, vor Beginn der Operation, ein. Piloten der Squadron bekommen die Frequenzen der beiden benötigte Funkkreise (Flight/Ground) automatisch, abhängig von Flight und Zuweisung, automatisch über das Sotac Tablet System zugewiesen.
[STS]
SOTAC TABLET SYSTEM
8.3 Allied Forces
Oberes Diagramm stellt nur ein Beispiel dar. Es obliegt der Gastgruppe, wie sie ihre Einheit strukturiert. Bindend ist nur die Verbindung zum Platoon Lead über den Kanal 70.1 Mhz. Es wird empfohlen, je nach größe der Gastgruppe einen extra Funker einzuteilen.
Frequenzen
Verbindung zum Lead 8th SFG TITAN Platoon
70.1 Mhz
Intern nutzbares Frequenzband 1
71.1 - 71.8 Mhz
Intern nutzbares Frequenzband 2
72.1 - 72.8 Mhz
Intern nutzbares Frequenzband 3
73.1 - 73.8 Mhz
Intern nutzbares Frequenzband 4
74.1 - 74.8 Mhz
Die Aufteilung und Einhaltung der vorgegebenen Frequenzen obliegt der Verantwortung der Führung des Gastteams. Sollten zusätzliche Frequenzen benötigt werden, müssen diese vor dem Eventbeginn mit der Führung der 8th SFG abgestimmt werden.

Die Führung des Gastteams stellt ihre interne Kommunikation auf allen Funkkreisen selbständig sicher und überprüft diese vor dem Briefing. Die Kommunikation zwischen der Führung des Gastteams und der Verbindungsstelle des TITAN Platoons wird nach dem Briefing überprüft.

9.0 TECHNICAL INFORMATION

Anmeldung erforderlich, um die Informationen zu sehen Login
About
Share on
Share on facebook
Share on twitter
Share on whatsapp
Share on pinterest
Share on reddit

Unsere Partner

8th SFG TITAN Platoon