Rabbit Dog

OperationDo20Okt20:00Do23:0020:00 - 23:00 Rabbit DogOP Executed49 Anmeldungen6 Abmeldungen

1.0 ORGANIZATIONAL / STRUCTURE

1.1 ORBAT Platoon
Arma 3 ORBAT
Ordinary Squad [O] / Heavy Squad [H]
Squads sind in der Regel mit zwei Fireteams besetzt [O]. Nach Lage und Auftrag können Squads um ein weiteres Fireteam ergänzt werden, um die Kampfstärke, Reserven oder die Flexibilität zu erhöhen. 
SIZE TITAN Platoon
Die ORBAT zeigt die Aufstellung des TITAN Platoons in maximal möglicher Stärke. Je nach Auftrag und Deployment Phase in der Kampagne, kann die Anzahl der Spieler und die Stärke der Squads geringer ausfallen. 
Element Command Control Recon Operator Pilot SUM
1
1
2
2
0
6
1
1
0
0
0
6
1
0
0
3
0
36
0
0
8
0
0
8
0
0
0
0
12
12
max SIZE
13
4
10
29
12
68
13
[COM]
4
[CON]
5
[REC]
25
[OPR]
9
[SQ]
0
SIZE Allied Forces
Die ORBAT der Allied Forces obliegt dem Gastclan und sollte sich nach der gespielten Truppengattung und der Stärke sinnvoll zusammensetzen. Vorgabe ist das die Gastcommunity einen Spieler bestimmt, der als Verbindungselement (Funker) zum TITAN Platoon fungiert. Ensprechende Funkfrequenzen sind im Abschnitt 8.0 Communication zu entnehmen.
1.2 Allocation of Operators

2.0 Anmeldungen

Du musst eingeloggt sein, um dich am Event anzumelden Login

3.0 DEPLOYMENT

3.1 Campaign Information
3.2 Mission Parameters
Location:
Nordmazedonien
Operation Start:
2011
Mission Type:
Direction Action - (DA)
Vegetationszone:
Laub-/ Mischwald
Tarnmuster:
MTP – Multi Terrain Pattern
3.3 Environment
3.3.1 Lighting Conditions
Sonnenaufgang:
0717
Sonnenuntergang:
2119
Mondphase:
Sichelmond
3.3.2 Weather Conditions
Bedeckung
leicht bewölkt
Wind
Windstille
Niederschlag
Sonstiges
Bodennebel

4.0 SITUATION

4.1 Global
• Belgrad: Vertreter der serbischen Regierung verurteilen auf einer gemeinsam mit Vertretern der VMRO-DPMNE abgehaltenen Pressekonferenz scharf das Vorgehen der Nordmazedonischen Streitkräfte und deren Alliierten. Angriffe auf Flughäfen und andere zivil nutzbare Einrichtungen seien ein nicht akzeptables Mittel der Konfliktlösung und könnten nur als Terror gegenüber der Zivilbevölkerung bezeichnet werden. Um die Anschuldigungen zu untermauern werden Bilder eines brennenden Sportstadions, sowie eines zerstörten Flughafens gezeigt. Serbien werde diesem Vorgehen nicht tatenlos zusehen und sichert der VMRO-DPMNE deshalb weitreichende Unterstützung beim Wiederaufbau der zerstörten Strukturen zu.

• Brüssel: NATO Generalsekretär Jens Stoltenberg äußert sich zufrieden über den Aufmarsch der NATO Truppen im Griechisch- Nordmazedonischen Grenzgebiet. Die Einsatzbereitschaft des Bündnisses sei ohne Frage unter Beweis gestellt worden. Zum weiteren Vorgehen der NATO Truppen äußerte sich Stoltenberg nicht. Derzeit sei man in enger Abstimmung mit der politischen Führung Nordmazedoniens über das weitere Vorgehen.

• Nordmazedonien: Aufgrund der immer weiter ausufernden Kämpfe im Osten Nordmazedoniens hat sich die Lage der Zivilbevölkerung weiterhin verschlechtert. Laut Meldungen der Nordmazedonischen Regierung werden vermehrt zivile Ziele durch die Truppen der NNS attackiert. Dies hat zur Folge, dass immer mehr Menschen aus den östlichen Landesteilen sich auf die Flucht begeben. Albanien und Griechenland melden neue Rekordzahlen bei den eintreffenden Flüchtlingen. Die UN, sowie andere Hilfsorganisationen, haben weitere Maßnahme zur Unterstützung innerhalb der Flüchtlingslager angekündigt. Die EU vermeldet eine Strategie zur Verteilung der Vertriebenen auf alle EU Staaten erarbeiten zu wollen.
4.2 Local
Friendly Forces:
• Kräfte der 82nd Airborne Division stehen im nördlichen Abschnitt der PRILEP Verteidigungslinie im Gefecht.
• Kräfte der loyalen MK Streitkräfte stehen nach wie vor im Norden und Osten von PRILEP im Gefecht.
• Die von Süd nach Nord stoßende NATO-JTF "Spear" unter Führung der 29th Armoured Brigade (UK) hat die griechisch-makedonische Grenze überquert. Bisher gab es keine nennenswerten Feindberührungen.

Anticipated Enemy Course of Action (EN COAs):
EUCOM nimmt an, dass NNS Kräfte die Verteidigung im Westen um SKOPJE sowie die Verteidigung nördlich DEMIR KAPIJA Region vorbereiten.
4.2.1 Past Campaign Situation
4.2.2 Current Campaign Situation
4.3 Threats
4.3.1 Ground
Motorized Infantry
Mechanized Infantry
MBT
4.3.2 Anti-Air
AAA
SAM
4.3.3 Air
Attack Aircraft
Attack Helicopter

5.0 MILITARY ORDER

5.1 Mission
In den Gefechten der letzten Wochen ist immer deutlicher geworden, das NNS Milizen sowie Teile des Abtrünnigen MK Militärs Unterstützung durch Serbien erhalten. Bei dieser Unterstützung handelt um Ausrüstung, Ausbildung sowie den Einsatz von Militärberatern.

Um ein schnelles Ende des Konfliktes zu unterstützen, muss die serbische Einflussnahme gestört oder verhindert werden.
5.2 Primary Target
Gefangennahme oder Tötung von serbischen Militärberatern.
5.3 Tasks
PHASE I

Airlift zu LZ bei Alpha

Zuweisung: Platoon, Squadron
Waypoint: Alpha
PHASE I

Sprengung Funkturm um Kommunikation zu stören und stärke nachrückender Kräfte zu verringern/verzögern.

Zuweisung: Platoon
Waypoint: Alpha
PHASE II

Zerstörung der Luftüberwachung in Form von mobilen ZU 23.

Zuweisung: Platoon
Waypoint: Bravo
PHASE II

Straßensperre westlich von Chernogorsk um anrückende Verstärkung abzufangen.

Zuweisung: Platoon
Waypoint: Charlie
PHASE II

Nehmen Bunkeranlage östlich von Chernogorsk, um Sperrung der östlichen Straße zu ermöglichen.
Anschließend Straße sperren.

Zuweisung: Platoon
Waypoint: Delta
PHASE III

Sprengung von angelieferten Panzern und APC sowie anliegenden Treibstofftanks.

Zuweisung: Platoon
Waypoint: Echo
PHASE III

Extraktion via Airlift

Zuweisung: Platoon, Squadron
Waypoint: Alpha-Echo
PHASE IV

Insertion in der Nähe aufgedeckter Artillerie Einheiten.

Artillerie Einheiten sollten ihre Position durch Eingriff in unsere vorherigen Operationen verraten.

Zuweisung: Platoon, Squadron
Waypoint: Foxtrott
PHASE IV

Vernichtung Artillerie Einheiten.

Zuweisung: Platoon
Waypoint: Foxtrott
PHASE II

Vernichtung feindlicher Marine und Transportschiffe.

Zuweisung: Squadron
Waypoint: Zulu
PHASE V

Return to Base

Zuweisung: Platoon, Squadron
5.4 Area of Operation
Overview
Attack Area
Special Points of Interest
5.5 Additional Reconaissance
ENTFÄLLT

6.0 EXECUTION

6.1 Commander Briefing

TIME: 1940 – 2000 Führungsbesprechung 

Teilnehmer:

  • Command: PTL / SQL
  • Control: CCT / SOTAC
  • Recon: RCT / RCT Assistant
  • Squadron: Lead
  • Allied Forces: Führungskräfte
6.2 Briefing

TIME: 2000-2030 Einweisung in die Operation und Befehlsausgabe

Teilnehmer:

  • Command
  • Control
  • Recon
  • Operator
  • Squadron
  • Allied Forces

7.0 MISSION SUPPORT

7.1 Military Air Transport and Supply [MATS]
7.1.1 Type of Transports
HELO – INS / EX
CARGO – Landing
CARGO – Airdrop
CARGO – Sling Load
7.1.2 Type of Supplies
Supply Boxes
MULE-T [UGV]
7.2 Combat Air Support [CAS]
7.2.1 Expected Mission Types
ESCORT
CAS – Close Air Support
STRIKE
7.2.2 Expected Targets
Multipurpose
7.3 Other Types of Support
ENTFÄLLT
7.4 Allied Forces in Area of operation
ENTFÄLLT

8.0 COMMUNICATION

8.1 TITAN Platoon
Funkkreis Frequenz Teilnehmer
Fireteam
81.0 Mhz
TITAN 1-0
82.0 Mhz
TITAN 2-0
82.1 MHz
TITAN 2-1
82.2 Mhz
TITAN 2-2
82.3 Mhz
TITAN 2-3
83.0 Mhz
TITAN 3-0
83.1 Mhz
TITAN 3-1
83.2 Mhz
TITAN 3-2
83.3 Mhz
TITAN 3-3
84.0 Mhz
TITAN 4-0
84.1 Mhz
TITAN 4-1
84.2 Mhz
TITAN 4-2
84.3 Mhz
TITAN 4-3
88.0 Mhz
Eagle
88.1 Mhz
Hawk
88.2 Mhz
Falcon
88.4 Mhz
Vulture
Funkkreis Frequenz Teilnehmer
Platoonkreis: TITAN
80.1 Mhz
TITAN 1-0
TITAN 2-0
TITAN 3-0
TITAN 4-0
Squadkreis: TITAN 2
80.2 Mhz
TITAN 2-0
TITAN 2-1
TITAN 2-2
TITAN 2-3
Squadkreis: TITAN 3
80.3 Mhz
TITAN 3-0
TITAN 3-1
TITAN 3-2
TITAN 3-3
Squadkreis: TITAN 4
80.4 Mhz
TITAN 4-0
TITAN 4-1
TITAN 4-2
TITAN 4-3
Alle Operators des TITAN Platoons bekommen ihre benötigen Frequenzen mit dem Anlegen der Ausrüsten, abhängig von ihrer Trupp Zugehörigkeit, automatisch vom Loudout System zugewiesen. Eine manuelle Einstellung der Funkkanäle ist nur im Fehlerfall notwendig.
Funkchecks auf Fireteamebene sind vor Beginn des Briefings in Verantwortung des Fireteam Leaders durchzuführen. Nach dem Briefing ist die Kommunikation in den Squad und Platoon Funkkreisen zu überprüfen.
8.2 CCT / SOTAC / Squadron
Funkkreis Frequenz Teilnehmer
SQ Planung
78.0 Mhz
CCT
SQ Packs [Base]
SQ Packs [Marshalling Area]
SQ Einsatz T1
78.1 Mhz
CCT
SQ Packs [on BP T1]
SQ Einsatz T2
78.2 Mhz
SOTAC T2
SQ Packs [on BP T2]
SQ Einsatz T3
78.3 Mhz
SOTAC T3
SQ Packs [on BP T3]
SQ Einsatz T4
78.4 Mhz
SOTAC T4
SQ Packs [on BP T4]
CCT und SOTACs stellen ihre Funkfrequenzen zu der Squadron manuell, vor Beginn der Operation, ein. Piloten der Squadron bekommen die Frequenzen der beiden benötigte Funkkreise (Flight/Ground) automatisch, abhängig von Flight und Zuweisung, automatisch über das Sotac Tablet System zugewiesen.
[STS]
SOTAC TABLET SYSTEM
8.3 Allied Forces
Oberes Diagramm stellt nur ein Beispiel dar. Es obliegt der Gastgruppe, wie sie ihre Einheit strukturiert. Bindend ist nur die Verbindung zum Platoon Lead über den Kanal 70.1 Mhz. Es wird empfohlen, je nach größe der Gastgruppe einen extra Funker einzuteilen.
Frequenzen
Verbindung zum Lead 8th SFG TITAN Platoon
70.1 Mhz
Intern nutzbares Frequenzband 1
71.1 - 71.8 Mhz
Intern nutzbares Frequenzband 2
72.1 - 72.8 Mhz
Intern nutzbares Frequenzband 3
73.1 - 73.8 Mhz
Intern nutzbares Frequenzband 4
74.1 - 74.8 Mhz
Die Aufteilung und Einhaltung der vorgegebenen Frequenzen obliegt der Verantwortung der Führung des Gastteams. Sollten zusätzliche Frequenzen benötigt werden, müssen diese vor dem Eventbeginn mit der Führung der 8th SFG abgestimmt werden.

Die Führung des Gastteams stellt ihre interne Kommunikation auf allen Funkkreisen selbständig sicher und überprüft diese vor dem Briefing. Die Kommunikation zwischen der Führung des Gastteams und der Verbindungsstelle des TITAN Platoons wird nach dem Briefing überprüft.

9.0 TECHNICAL INFORMATION

Anmeldung erforderlich, um die Informationen zu sehen Login
8th SFG TITAN Platoon