Main Menu

Das Kapitel Formationen setzt die Bildung von Organisationsstrukturen voraus und definiert, wie sich die einzelnen Elemente des Platoons auf dem virtuellen Schlachtfeld relativ zueinander und zu den feindlichen Kräften bewegen und wie sich im Falle von Gefechtssituationen Formationen und Bewegungen verändern.

Motivation von Formationen

Formationen dienen nicht der Ästhetik, sondern verfolgen immer das Ziel, sich gegenüber dem Gegner Vorteile zu verschaffen. Diese Vorteile erreicht man zum einem, indem man schneller und effizienter Truppen in- und außerhalb von Gefechten gegenüber seinem Gegner bewegen kann, und zum anderen innerhalb des Gefechtes eine Aufstellung einnimmt, die die volle Waffenwirkung bei den feindlichen Kräften entfalten kann bei gleichzeitiger Herabsetzung der Wirkung des gegnerischen Feuers.

Wie elementar Formationen sind, spiegelt sich im taktische Grundsatz „Feuer und Bewegung“ wider. Denn im Feuerkampf gilt: „keine Bewegung ohne Feuer, kein Feuer ohne Bewegung“. Um dies zu realisieren, muss man Truppen schnell und effizient auf dem Schlachtfeld bewegen können und diese Bewegung durch ein effektives Feuer am Gegner decken. Dies wird nur durch die richtige Formation in der entsprechenden Situation erreicht.   

Grundsätze und Ziele

Grundsätzlich unterscheidet man im TITAN Platoon zwischen Formationen zur Bewegung und Formationen zum Führen eines Feuerkampfes. Ziel jedes Fireteam- und Squadleaders ist es, sein Team möglichst schnell zu bewegen, um günstigere Positionen auf dem Gefechtsfeld zu erreichen und im eigentlichen Feuerkampf die volle Kampfstärke seiner Gruppe zur Wirkung zu bringen.

In der Regel gibt der Squadleader die Formation zur Verlegung seiner beiden Fireteams vor. Dabei wählt er eine Squad-Formation, die der momentanen Bedrohungssituation angepasst ist. Außerdem achtet er vor allem darauf, dass er mit der gewünschten Formation präventiv auf mögliche Bedrohungen reagieren kann, ohne die Bewegung des Squads zu verzögern. In Gefechtssituationen wählt der Fireteam Leader die Formation seines Teams selbst, um schnell zwischen Fire- und Movement-Element umschalten zu können. Dabei muss er Terrain, Feindlage und ggf. seine Position relativ zum anderen Fireteam des Squads in seine Wahl der Formation einfließen lassen. 

Fireteam

Fireteams sind vor allem darauf ausgelegt den eigentlichen Feuerkampf zu führen. Entsprechend des Auftrags wechselt die Rolle des Teams als Fire-Element und Movement-Element während des Gefechts ständig. So dynamisch dieser Vorgang ist, so flexibel und schnell wechseln die Formationen im Fireteam. Bei der Wahl der Formation achtet der Fireteam-Leader vor allem darauf, möglichst allen Mitgliedern seines Teams das Feuern zu ermöglichen, ohne ein konzentriertes Ziel für den feindlichen Beschuss zu sein.

Squad

Formationen auf Squadebene stellen sich aus den Formationen der Fireteams zusammen. Somit ist es nicht verwunderlich, dass Squadformationen eine Ähnlichkeit mit den Formationen des Fireteams aufweisen. Formationen auf dieser Ebene haben im Gegensatz zu Fireteam-Formationen einen präventiven Charakter und werden vom SQL vor allem zur Bewegung des Squads eingesetzt und weniger zum Führen eines Feuerkampfs. Der Leader des Squads wählt der Bedrohungslage und Richtung entsprechend eine Formation und schafft somit günstige Voraussetzungen für seine Fireteams und den anschließenden Feuerkampf.

8th SFG TITAN Platoon

Log in with your credentials

or    

Forgot your details?

Create Account

X
X