Fireteam:

Feuerlinie

Auch wenn die Feuerlinie die unflexibelste und am schwierigsten zu haltende Formation darstellt, besitzt sie den entscheidenden Vorteil, die gesamte Feuerkraft des Fireteam zum Einsatz zu bringen. Dadurch, dass die Positionen aufgelockert werden, nimmt man dem Gegner gleichzeitig den Vorteil, sein Feuer auf das gesamte Fireteam zu konzentrieren. Sie dient deswegen vor allem zum Führen eines Feuergefechts und wird nur in Ausnahmen in der Bewegung eingesetzt, damit sich die einzelnen Operators vor allem auf das Auffinden und Bekämpfen von Zielen konzentrieren können.

Trotz der Schwierigkeiten,  die diese Formation in der Bewegung mit sich bringt, ist sie die erste Wahl bei BOPs wie dem Combat Advanced oder dem Overwatch, bei denen die Konzentration des Feuers gefordert ist. Doch durch die große Frontalsilhouette gegen den Horizont ist die Formation  leicht durch gegnerische Kräfte aufklärbar und bei verdeckten Operationen oder bei Situationen, bei denen man unentdeckt bleiben will, nicht zu empfehlen. Auch die Flanken sind mit zunehmender Dauer der Formation leichter aufklärbar, da die Linie bei längerem Einsatz auseinanderreist.

Aufstellung

In der Feuerlinie belegt der Fireteam-Leader eine zentrale Position, um den Feuerkampf seines Teams effektiv leiten zu können. Dabei sollte die gesamte Breite der Formation die 30m nicht überschreiten. In der Bewegung sollte der Abstand zwischen den Operators im Mittel bei 5-6m liegen, während bei einem statischen Einsatz der Abstand zwischen den Teammitgliedern stark von der Deckungswahl der einzelnen Operators abhängt. Doch auch hier gelten die Buddy-Team-Prinzipien  und müssen eingehalten werden, damit das Team nicht auseinandergerissen wird. Auch bei der Feuerlinie kann der Fireteam-Leader die Abstände durch den Befehl „TITAN X, Abstände verkürzen“ bzw. „TITAN X, Abstände vergrößern“ verändern, um sein Team den Gegebenheiten des Terrains anzupassen. Die einzelnen Operators verkürzen bzw. weiten ihre derzeitigen Abstände um die Hälfte des zuvor festgelegten Abstandes, um dem Befehl nachzukommen.

Sicherungsbereiche

Der Fokus der Sicherungsbereiche in der Feuerlinie ist stark nach vorne orientiert. Die Flanken und der rückwärtige Raum werden nur sporadisch von den Operators an den Flankenpositionen gesichert. Durch den hohen Überlappungsgrad der Beobachtungsbereiche wird sowohl eine schnelle und sichere Zielaufklärung gewährleistet als auch eine konzentrierte und effektive Zielbekämpfung. 

Allgemein
Bewegungsgeschwindigkeit
Flexibilität
Halten der Positon (< schwer/leicht >)
Gefecht
Feuerkraft frontal
Feuerkraft Flanken
Auklärung
Konzentration der eigene Aufklärung frontal
Konzentration der eigene Aufklärung Flanken
Aufklärbarkeit frontal
Aufklärbarkeit Flanken
8th SFG TITAN Platoon

Log in with your credentials

or    

Forgot your details?

Create Account

X
X