September, 2021

2021Do16Sept20:0023:00abgeschlossenGlobal SphinxOperation20:00 - 23:00 Event Typ:OperationKampagne:Rising Giant Phase II OP Executed

Arma 3 clan suche milsim server

TABLE OF CONTENT

1.0 Organizational / Structure
2.1 Zusagen
2.2 Absagen

1.0 ORGANIZATIONAL / STRUCTURE

1.1 ORBAT Platoon
Arma 3 ORBAT
Ordinary Squad [O] / Heavy Squad [H]
Squads sind in der Regel mit zwei Fireteams besetzt [O]. Nach Lage und Auftrag können Squads um ein weiteres Fireteam ergänzt werden, um die Kampfstärke, Reserven oder die Flexibilität zu erhöhen. 
SIZE TITAN Platoon
Die ORBAT zeigt die Aufstellung des TITAN Platoons in maximal möglicher Stärke. Je nach Auftrag und Deployment Phase in der Kampagne, kann die Anzahl der Spieler und die Stärke der Squads geringer ausfallen. 
Element Command Control Recon Operator Pilot SUM
1
1
2
2
0
6
1
1
0
0
0
6
1
0
0
3
0
36
0
0
8
0
0
8
0
0
0
0
12
12
max SIZE
13
4
10
29
12
68
13
[COM]
3
[CON]
21
[OPR]
12
[REC]
11
[SQ]
0
SIZE Allied Forces
Die ORBAT der Allied Forces obliegt dem Gastclan und sollte sich nach der gespielten Truppengattung und der Stärke sinnvoll zusammensetzen. Vorgabe ist das die Gastcommunity einen Spieler bestimmt, der als Verbindungselement (Funker) zum TITAN Platoon fungiert. Ensprechende Funkfrequenzen sind im Abschnitt 8.0 Communication zu entnehmen.
1.2 Allocation of Operators

2.0 Anmeldungen

Du musst eingeloggt sein, um dich am Event anzumelden Login

3.0 DEPLOYMENT

3.1 Campaign Information
3.2 Mission Parameters
Location:
Iran
Operation Start:
0600
Mission Type:
Direction Action - (DA)
Vegetationszone:
Hartlaubgehölze
Tarnmuster:
MTP – Multi Terrain Pattern
3.3 Environment
3.3.1 Lighting Conditions
Sonnenaufgang:
0455
Sonnenuntergang:
1915
Mondphase:
Vollmond
3.3.2 Weather Conditions
Bedeckung
Klar
Wind
Windstille
Niederschlag
Sonstiges
Bodennebel

4.0 SITUATION

4.1 Global
Regierungssprecher sowie Mitglieder der Geistlichen Eliten des Iran verurteilen den Angriff der Koalitionstruppen als Zionistischen Angriffskrieg.
Auch iranische Exil-oppositionelle in Frankreich und Deutschland sprachen sich gegen Gewalt aus, man sehe aber auch eine Chance für Freiheit und Gleichheit der Bürger des Iran, so Nada Mobasseri.

Die Einnahme der Stadt Busher und Sicherung des nahegelegenen Kernkraftwerks ermöglichte erste Inspektionen durch NATO experten. Da es sich aber nicht um eine der Primäranlagen des iranischen Nuklearprogramms handle gehe man nicht davon aus Kernwaffen oder waffenfähiges Material zu finden.

Sprecher der chinesischen Regierung gaben bekannt, dass man die Situation im Iran sowie die Aktivierung der dort Stationierten Truppen prüfe.
4.2 Local
Friendly Forces:

Defence Suppression

Eindringen in den Iran

CJTF – OSF:

TF EAST
Die Task Force East hat erfolgreich Brückenköpfe nahe BANDAR BUSHER und BANDAR ABBAS gebildet und hat damit begonnen auf die Strategischen Schlüsselziele vorzustoßen. Einheiten des GCC, welche bei BANDAR BUSHER anlandeten, konnten in einem Handstreich die Nuklearanlage Busher sichern. Sie bereiten sich derzeit auf den Abmarsch in Richtung der nordostwärts gelegen Ballungszentren wie SHIRAZ vor. Die 26th MEU landete bei BANDAR ABBAS an mit dem Ziel, mit hoher Geschwindigkeit in Richtung des südostwärtigen HQ der Iranischen Armee und der an der Küste des Landes gelegenen Luftwaffenstützpunkte vorzugehen.

TF WEST
Im Nördlichen Bereich der Task Force West wurde die Irakische Armee in den Gebirgsausläufern des ZAGROS-Gebirge in erste Kampfhandlungen mit Einheiten der regulären Iranischen Armee verwickelt. Währenddessen gelang es der Arabische Armee Süden die Stadt AHVAZ ohne nennenswerten Widerstand zu sichern. Das dort stationierte Iranische Hauptquartier wurde kurz vor dem Einmarsch der Araber in die Stadt ISFAHAN verlegt.

TF – NORTH (SWORD):

Eindringen in den Iran

173rd Airborne Brigade konnte die Verteidigung bei TORBAT-E-JAM durchbrechen und die Stadt sichern.

10th Saudi Arabian Army Mech Inf Brig (mechanized infantry brigade) ist bei Ortschaft KHAF auf Minensperre aufgelaufen. 332/10 Mech Inf Btl steht im Rahmen von Gefechtsaufklärung im Gefecht.

2nd Mech Inf Brig beginnt in Kürze mit Angriff im Zuge Bundesstrasse 95 von Ost nach West an



Anticipated Enemy Course of Action (EN COAs) für NORTH (SWORD):

Die drei Regimenter der 77. Infanteriedivision befinden sich derzeit in Kampfhandlungen mit Einheiten der Koaltion.

Im Norden der AOR wurden ein Infanteriebataillon, Teil 77 Inf Div (vermutet), in Grenznähe aufgeklärt.

3/77 Inf Reg weicht nach schweren Kampfhandlungen mit 173rd AB Brig um TORBAT-E-JAM in Richtung Nord-Westen aus.

1/77 Inf Reg steht Süd-Westlich der Ortschaft KHAF im Gefecht mit Gefechtsaufklärung 332/10 SAA .

2/77 Inf Reg stellt sich auf Verteidigung des südlichsten Grenzabschnittes gegen den Angriff 2/1 Mech Inf Brig ein.

Weitere Aufklärungsergebnisse über die zwei iranischen Gardeverbände nordwestlich der FLOT liegen nicht vor.

CENTCOM konnte bestätigen, dass die chinesischen Verbände, 56/81 Pnz Div und 56/81 Inf Div, damit begonnen haben, eine Verteidigungslinie südlich MASHAD, auf Höhe der Ortschaft SANG BAST einzurichten.
4.2.1 Past Campaign Situation
4.2.2 Current Campaign Situation
4.3 Threats
4.3.1 Ground
Motorized Infantry
Mechanized Infantry
MBT
4.3.2 Anti-Air
Manpads
AAA
4.3.3 Air

5.0 MILITARY ORDER

5.1 Mission
Nach dem Erfolgreichen Vormarsch der 173rd Airborne Brigade wird die 8th SFG für eine weitere Unterstützungsmission heran gezogen.

So wurde im Südlichen Bereich der AOR der Task Force North die 10th SAA Mech Inf Brig durch einen Minengürtel auf der geplanten Angriffsachse aufgehalten und musste alternativ Routen für ihren weiteren Vorstoss erkunden. Hierfür entsandte der befehlshabende Offizier das 332/10 Mech Inf Btl zur Gefechtsaufklärung in das Tal südwestlich der Ortschaft KHAF.

Die Iraner hatten nur darauf gewartet, dass die Araber Einheiten in das unwegsamere und schlecht zu überwachende Gelände entsandten um ihren Hinterhalt zuschnappen zu lassen. Durch den kombinierten Einsatz von hit-and-run Angriffen, dem Beschuss durch Mörser und ATGM´s aus leicht verlegbaren, aber doch gut getarnten Stellungen war es dem Iranischen 3/77 Inf Reg möglich, dem 332nd Btl Verluste beizubringen und sie zu Teilen in dem Gebiet festzunageln.

Die 8th SFG hat nun den Auftrag bekommen eben diese Mörser und ATGM-Trupps aufzuklären und zu vernichten sowie weitere Bedrohungen für das 332/10 Mech Inf Btl zu neutralisieren. Damit soll das weitere vorgehen der gesamten 10th SAA Mech Inf Brig wieder ermöglicht und ein rascher Vorstoss gewährleistet werden.
5.2 Primary Target
Aufklärung und Vernichtung von Bedrohungen für weiteres Vorgehen 332/10 Mech Inf Battalion
5.3 Tasks
PHASE I

Verbringung des Platoon mit Hubschraubern

Zuweisung: Platoon, Squadron
Waypoint: Knight / Horse
PHASE II

Feuerüberfall auf Mörser im Rückraum

Zuweisung: Platoon
Waypoint: Alpha / Beta
PHASE III

Vernichtung von starker ATGM und D-30

Zuweisung: Platoon
Waypoint: Charlie
PHASE III

SEAD-Strikes auf AAA-Stellungen südlich des Tals

Zuweisung: Squadron
Waypoint: Delta
PHASE III

Bekämpfung der durch BTR gedeckten Mörserstellung

Zuweisung: Platoon
Waypoint: Echo
PHASE IV

Sicherung der Hügelstellung und des befestigten Dorfes

Zuweisung: Platoon
Waypoint: Foxtrot
PHASE V

Zurückschlagen des Iranischen Gegenangriffs

Zuweisung: Platoon
Waypoint: Foxtrot
PHASE V

Unterstützung des Platoons an WP Foxtrot durch CAS-Missons

Zuweisung: Squadron
Waypoint: Foxtrot
PHASE V

Vollständige Vernichtung des Outpost PuestoCrow zur Unterstützung der 10th SAA Mech Inf Brig durch einleiten des Squadrons und anschließender Durchsuchung

Zuweisung: Platoon
Waypoint: Delta
PHASE V

Strike-Mission auf Outpost PuestoCrow

Zuweisung: Squadron
Waypoint: Delta
PHASE VI

Transport-Mission zur verlegung von Delta nach Foxtrot

Zuweisung: Squadron
Waypoint: Delta/Foxtrot
PHASE VI

Nachsetzen der fliehenden iranischen Truppen und Sicherung der Versorgungsstraße

Zuweisung: Platoon
Waypoint: Golf
PHASE VII

Extraktion des Platoons

Zuweisung: Squadron
Waypoint: Golf
5.4 Area of Operation
Overview
Attack Area
Special Points of Interest
5.5 Additional Reconaissance
ENTFÄLLT

6.0 EXECUTION

6.1 Commander Briefing

TIME: 1940 – 2000 Führungsbesprechung 

Teilnehmer:

  • Command: PTL / SQL
  • Control: CCT / SOTAC
  • Recon: RCT / RCT Assistant
  • Squadron: Lead
  • Allied Forces: Führungskräfte
6.2 Briefing

TIME: 2000-2030 Einweisung in die Operation und Befehlsausgabe

Teilnehmer:

  • Command
  • Control
  • Recon
  • Operator
  • Squadron
  • Allied Forces

7.0 MISSION SUPPORT

7.1 Military Air Transport and Supply [MATS]
7.1.1 Type of Transports
HELO – INS / EX
CARGO – Landing
7.1.2 Type of Supplies
Supply Boxes
7.2 Combat Air Support [CAS]
7.2.1 Expected Mission Types
SEAD – Suppression of Enemy Air Defences
ESCORT
CAS – Close Air Support
STRIKE
7.2.2 Expected Targets
Multipurpose
7.3 Other Types of Support
ENTFÄLLT
7.4 Allied Forces in Area of operation
10th SAA Mech Inf Brig

8.0 COMMUNICATION

8.1 TITAN Platoon
Funkkreis Frequenz Teilnehmer
Fireteam
81.0 Mhz
TITAN 1-0
82.0 Mhz
TITAN 2-0
82.1 MHz
TITAN 2-1
82.2 Mhz
TITAN 2-2
82.3 Mhz
TITAN 2-3
83.0 Mhz
TITAN 3-0
83.1 Mhz
TITAN 3-1
83.2 Mhz
TITAN 3-2
83.3 Mhz
TITAN 3-3
84.0 Mhz
TITAN 4-0
84.1 Mhz
TITAN 4-1
84.2 Mhz
TITAN 4-2
84.3 Mhz
TITAN 4-3
88.0 Mhz
Eagle
88.1 Mhz
Hawk
88.2 Mhz
Falcon
88.4 Mhz
Vulture
Funkkreis Frequenz Teilnehmer
Platoonkreis: TITAN
80.1 Mhz
TITAN 1-0
TITAN 2-0
TITAN 3-0
TITAN 4-0
Squadkreis: TITAN 2
80.2 Mhz
TITAN 2-0
TITAN 2-1
TITAN 2-2
TITAN 2-3
Squadkreis: TITAN 3
80.3 Mhz
TITAN 3-0
TITAN 3-1
TITAN 3-2
TITAN 3-3
Squadkreis: TITAN 4
80.4 Mhz
TITAN 4-0
TITAN 4-1
TITAN 4-2
TITAN 4-3
Alle Operators des TITAN Platoons bekommen ihre benötigen Frequenzen mit dem Anlegen der Ausrüsten, abhängig von ihrer Trupp Zugehörigkeit, automatisch vom Loudout System zugewiesen. Eine manuelle Einstellung der Funkkanäle ist nur im Fehlerfall notwendig.
Funkchecks auf Fireteamebene sind vor Beginn des Briefings in Verantwortung des Fireteam Leaders durchzuführen. Nach dem Briefing ist die Kommunikation in den Squad und Platoon Funkkreisen zu überprüfen.
8.2 CCT / SOTAC / Squadron
Funkkreis Frequenz Teilnehmer
SQ Planung
78.0 Mhz
CCT
SQ Packs [Base]
SQ Packs [Marshalling Area]
SQ Einsatz T1
78.1 Mhz
CCT
SQ Packs [on BP T1]
SQ Einsatz T2
78.2 Mhz
SOTAC T2
SQ Packs [on BP T2]
SQ Einsatz T3
78.3 Mhz
SOTAC T3
SQ Packs [on BP T3]
SQ Einsatz T4
78.4 Mhz
SOTAC T4
SQ Packs [on BP T4]
CCT und SOTACs stellen ihre Funkfrequenzen zu der Squadron manuell, vor Beginn der Operation, ein. Piloten der Squadron bekommen die Frequenzen der beiden benötigte Funkkreise (Flight/Ground) automatisch, abhängig von Flight und Zuweisung, automatisch über das Sotac Tablet System zugewiesen.
[STS]
SOTAC TABLET SYSTEM
8.3 Allied Forces
Oberes Diagramm stellt nur ein Beispiel dar. Es obliegt der Gastgruppe, wie sie ihre Einheit strukturiert. Bindend ist nur die Verbindung zum Platoon Lead über den Kanal 70.1 Mhz. Es wird empfohlen, je nach größe der Gastgruppe einen extra Funker einzuteilen.
Frequenzen
Verbindung zum Lead 8th SFG TITAN Platoon
70.1 Mhz
Intern nutzbares Frequenzband 1
71.1 - 71.8 Mhz
Intern nutzbares Frequenzband 2
72.1 - 72.8 Mhz
Intern nutzbares Frequenzband 3
73.1 - 73.8 Mhz
Intern nutzbares Frequenzband 4
74.1 - 74.8 Mhz
Die Aufteilung und Einhaltung der vorgegebenen Frequenzen obliegt der Verantwortung der Führung des Gastteams. Sollten zusätzliche Frequenzen benötigt werden, müssen diese vor dem Eventbeginn mit der Führung der 8th SFG abgestimmt werden.

Die Führung des Gastteams stellt ihre interne Kommunikation auf allen Funkkreisen selbständig sicher und überprüft diese vor dem Briefing. Die Kommunikation zwischen der Führung des Gastteams und der Verbindungsstelle des TITAN Platoons wird nach dem Briefing überprüft.

9.0 TECHNICAL INFORMATION

9.1 Repositories
Repo Bezeichnung Auto Config Url Hinweis zur Auswahl Ungefähre Größe
TITAN Platoon Core
ftp://rep.titan-platoon.de/titan_core/.a3s/autoconfig
komplett
ca. 11 GB
TITAN Platoon Optionals
enfällt
eigene Auswahl
entfällt
TITAN Platoon Faction
ftp://rep.titan-platoon.de/titan_fraction/.a3s/autoconfig
Auswahl Event Repro
variiert je nach OP
TITAN Platoon Map
ftp://rep.titan-platoon.de/titan_map/.a3s/autoconfig
Auswahl Event Repro
variiert je nach OP
Kleiner Updates (> 100MB) der Repositories können bis kurz vor dem Start des Servers am Eventtag verteilt werden. Deswegen obliegt es jeden Spieler selbst, vor dem betreten des Servers alle Mod Repositories auf Aktualität zu Prüfen. Große Updates werden spätestens am Wochenende vor dem Event verteilt und werden zusätzlich über den Discord #Mod-Notification Kanal angekündigt. Alle Spieler tragen selbstständig Sorge, dass sie rechtzeitig vor Eventbeginn, die benötigten Modifikationen runterladen und ggf. mit einer Testverbindung zum Server auf Funktion prüfen. 

Ein Laden von vergleichbaren Modifikationen von anderen Quellen wie dem Steamworkshop ist untersagt, da sich diese in der Version zu dem gespielten Inhalten Unterschiede aufweisen können. Auch ein Mitladen von zusätzlichen Modifikationen, ohne vorige Absprache, ist verboten. 
Auswahl Modifikationen
Core
@FQ_ACE3@FQ_ACEX@FQ_CBA_A3@FQ_DUI@FQ_TFAR@FQ_HMD@FQ_ITC@FQ_ZEN
@GR_TITAN@GR_USP@GR_MGP@VH_TITAN_Boats@VH_TITAN_FW@VH_TITAN_RW@WP_NIArms@WP_SMA
Faction
@RHS_AFRF@RHS_AFRF_compat@RHS_GREF@RHS_GREF_compat@RHS_USAF@RHS_USAF_compat@UN_Projekt_OPFOR
Map
@MAP_Lythium@MAP_Jbad
Optionals
ZEUS
@AI_LAMBS_Danger@AI_Vcom@ED_3den Enhanced
Graphics
@OP_Blastcore@OP_Enhanced_Missile_Smoke
Tools
@FQ_Tac_Control
Sounds
@OP_DynaSound_2@OP_Enhanced_Soundscape
WICHTIG
Optionale Mods der Kategorie Graphics und Sounds dürfen nur mitgeladen werden, wenn der Spieler die entsprechende Hardware besitzt und das Spiel stabil läuft. Bei signifikanten und dauerhaften Einbrüchen der FPS oder häufige Spieleabstürze sind diese zu deaktivieren.
9.2 Server Data
Server IP-Adresse Port Freischaltung Passwort
Eventserver
srv.titan-platoon.de
2322
Eventtag ab 1915
per Discord
Testserver
srv.titan-platoon.de
2342
Montag vor dem Event
per Discord
9.3 Teamspeak
8th SFG TITAN Platoon

Spieler des TITAN Platoons treffen sich um 1930 im Teamspeak in ihren jeweils eingeteilten Fireteamchannels. 

Allied Forces

Spieler von Gastclans warten in der Lobby bis sie  Teamspeakrechte zugewiesen bekommen und können dann den Channel Allied Forces joinen

9.4 TIMESCHEDULE / Slotting
Zeit Was Wer
1930 - 1940
Join auf Server
Alle
1940 - 1945
Ausrüstung anlegen
Command: FTL

Operator: ATMO / ENG / WPN

Allied Forces: Alle
1940 - 2000
Commander Briefing
Command: PTL / SQL

Control: CCT / SOTAC

Recon: RCT

Squadron: SQ Lead

Allied Forces: Lead
1945 -2000
Fireteam Briefing
Command: FTL

Operator: ATMO / ENG / WPN
2000 - 2030
Platoon Briefing
Alle
Slotting

Der Start der Operation ist fliegend d.h. ab 1930 bis 1940 slotten sich alle Spieler entsprechend ihrer Slots selbständig.

Allied Forces haben extra Slots die sie im Slottingzeitraum besetzen.

Nach dem betreten des Server haben sich alle Spieler in TFAR auf flüstern zu stellen und sich bei ihren Fireteamleadern bzw. seiner Führung zu melden.

Bei technischen Schwierigkeiten, haben sich Spieler rechtzeitig im Warteraum Technikchannel auf dem Teamspeak einzufinden und zu warten. Entsprechend eingeteilte Spieler arbeiten die Problemfälle in der Reihenfolge des Eintreffens im Channel ab.
9.5 Additional Event Information
8th SFG TITAN Platoon

Ausrüstung:

über eigenes Loudout Menü

 

Allied Forces

Ausrüstung:

über BIS Arsenal / ACE Arsenal (Tablet Taste P1 bzw P2)

Alle Spieler der Allied Forces haben sich ihre Ausrüstung entsprechend der Vorgabe ihrer eigenen Führung zuverlässig und rechtzeitig vor dem Slotting Eventtag zusammenzustellen. Dies erfolgt auf dem Testserver der ca. eine Woche vor dem Eventbeginn online geschalten wird. Die Ausrüstungszusammenstellung kann wahlweise über das BIS oder über das ACE Arsenal erfolgen und am Operationsabend über die entsprechende Konsole wieder abgerufen werden. Eine umfangreiche Ausrüstungszusammenstellung am Abend des Events kann aus Zeitgründen nicht erfolgen.

About
Share on
Share on facebook
Share on twitter
Share on whatsapp
Share on pinterest
Share on reddit

Unsere Partner

8th SFG TITAN Platoon