Vengeful God II

OperationDo09Feb20:00Do23:0020:00 - 23:00 Vengeful God IIOP Start 36 Anmeldungen2 Abmeldungen

1.0 ORGANIZATIONAL / STRUCTURE

1.1 ORBAT Platoon
Arma 3 ORBAT
Ordinary Squad [O] / Heavy Squad [H]
Squads sind in der Regel mit zwei Fireteams besetzt [O]. Nach Lage und Auftrag können Squads um ein weiteres Fireteam ergänzt werden, um die Kampfstärke, Reserven oder die Flexibilität zu erhöhen. 
SIZE TITAN Platoon
Die ORBAT zeigt die Aufstellung des TITAN Platoons in maximal möglicher Stärke. Je nach Auftrag und Deployment Phase in der Kampagne, kann die Anzahl der Spieler und die Stärke der Squads geringer ausfallen. 
Element Command Control Recon Operator Pilot SUM
1
1
2
2
0
6
1
1
0
0
0
6
1
0
0
3
0
36
0
0
8
0
0
8
0
0
0
0
12
12
max SIZE
13
4
10
29
12
68
13
[COM]
4
[CON]
5
[REC]
25
[OPR]
9
[SQ]
0
SIZE Allied Forces
Die ORBAT der Allied Forces obliegt dem Gastclan und sollte sich nach der gespielten Truppengattung und der Stärke sinnvoll zusammensetzen. Vorgabe ist das die Gastcommunity einen Spieler bestimmt, der als Verbindungselement (Funker) zum TITAN Platoon fungiert. Ensprechende Funkfrequenzen sind im Abschnitt 8.0 Communication zu entnehmen.
1.2 Allocation of Operators

2.0 Anmeldungen

Du musst eingeloggt sein, um dich am Event anzumelden Login

3.0 DEPLOYMENT

3.1 Campaign Information
3.2 Mission Parameters
Location:
Nordmazedonien
Operation Start:
0800
Mission Type:
Direction Action - (DA)
Vegetationszone:
Laub-/ Mischwald
Tarnmuster:
MTP – Multi Terrain Pattern
3.3 Environment
3.3.1 Lighting Conditions
Sonnenaufgang:
0600
Sonnenuntergang:
1700
Mondphase:
Sichelmond
3.3.2 Weather Conditions
Bedeckung
leicht bewölkt
Wind
Windstille
Niederschlag
Sonstiges

4.0 SITUATION

4.1 Global
• Belgrad: Nach einem Treffen der politischen Führung Serbiens mit EU Vertretern erklärt die Serbische Regierung offiziell keine Unterstützung mehr für die NNS und ihre verbündeten Militärs zur Verfügung zu stellen. Wer zivile Einrichtungen gezielt angreife und so das Leid der zivilen Bevölkerung offen in Kauf nehme, würde nicht den europäischen Gedanken teilen und könne kein Verbündeter Serbiens sein. Offen an Nicola Gruevski gewandt erklärt man sich enttäuscht über den Wandel seiner Ideale.

• Washington: Verteidigungsminister Lloyd Austin lobt die Erfolge der NATO Truppen in Nordmazedonien. Er dankt allen amerikanischen Soldatinnen und Soldaten für ihren Einsatz bei dieser gerechten Sache und kündigt zeitgleich an, dass erste Truppenteile, die nicht Bestandteil der Joint-Task-Forces "Spear" und "War Hammer" sind, schon bald in die Heimat zurückkehren werden.

• New York: Die vereinten Nationen konkretisieren ihre Vorstellungen zu einer UN-Resolution, mit der eine Friedensmission in Nordmazedonien ermöglicht werden soll. Allgemein wird angenommen, dass die Resolution die Zustimmung aller relevanten Mitglieder erhalten wird. Ziel der Friedensmission soll es sein in den nicht mehr umkämpften Landesteilen den Frieden zu stabilisieren und schnellst möglich die entstandenen Schäden in der kritischen zivilen Infrastruktur zu beheben.
4.2 Local
Friendly Forces:
• Kräfte der 82nd Airborne Division sind weiter im Angriff von Süd nach Nord auf SKOPJE begonnen.
• NATO-JTF "Spear" unter Führung der 29th Armoured Brigade (UK) befinden von Süd nach Nord sich im Angriff auf die Region um KUMANOVO.
• NATO-JTF "War Hammer" unter Führung des 7th Cavalry Regiment setzen ihren Angriff von West nach Ost auf SKOPJE weiter fort.
• MK und MK SOF stoßen weiter von West nach Ost in die wenig entwickelten, ländlichen Regionen im Osten und Nordosten des Landes vor.


Anticipated Enemy Course of Action (EN COAs):
• NNS Kräfte haben sich westlich von SKOPJE sowie südlich von SKOPJE bis KUMANOVO eingegraben.
• EUCOM geht davon aus, dass NNS Kräfte weiter die Region SKOPJE, KUMANOVO und den Landweg nach Serbien verteidigen werden.
Ferner geht EUCOM davon aus, dass NNS Kräfte versuchen, sich im Gebirge östlich von KUMANOVO an der Serbisch-Mazedonische Grenze festzusetzen. Sollte es der NNS gelingen, sich in den Gebirgen zu etablieren, könnte dies zum einen bedeuten, dass weitere Nachschublinien von Serbien an die SKOPJE-KUMANOVO Front eröffnet werden könnten zum andren, dass sich der Konflikt enorm in die Länge ziehen könnte.
4.2.1 Past Campaign Situation
4.2.2 Current Campaign Situation
4.3 Threats
4.3.1 Ground
Motorized Infantry
Mechanized Infantry
MBT
Rocket Artillery
4.3.2 Anti-Air
AAA
SAM
4.3.3 Air

5.0 MILITARY ORDER

5.1 Mission
Durch den zunehmenden militärischen Druck durch die NATO ist die NSS dazu übergegangen, rein Defensive Operationen in dem von ihnen kontrollierten Gebieten durch zu führen. So wurden Arbeitskommandos und Zwangsarbeiter zur Aushebung von Verteidigungsstellungen zwangsverpflichtet. Diese Maßnahmen, welche die Errichtung von Feuerstellungen für Artillerie, Panzer, Luftabwehr und Infanterie sowie das Anlegen von Stacheldraht- und Minensperren beinhaltet, schreiten schneller voran und sind weit umfangreicher, als es dem Oberkommando lieb es und könnten für hohe Verluste auf Seiten unserer Verbündeten sorgen. Unser Auftrag besteht darin, die Verteidigungsvorbereitungen zu stören, um die rasche Rückeroberung der besetzten Gebiete zu gewährleisten.
5.2 Primary Target
Störung der der feindlichen Verteidigungsvorbereitungen.
5.3 Tasks
PHASE I

Zerstörung der feindlichen SAM-Stellung

Zuweisung: Squadron
Waypoint: Hunter
PHASE I

Zerstörung der feindlichen Artillerie

Zuweisung: Squadron
Waypoint: Wolf
PHASE I

Verlegung des Platoons

Zuweisung: Platoon, Squadron
Waypoint: Alpha/Charlie
PHASE II

Sprengung des Funkturms um feindliche Kommunikation zu stören

Zuweisung: Platoon
Waypoint: Dough
PHASE II

Sprengung der Wassertürme um feindliche Wasserversorgung zu stören

Zuweisung: Platoon, Squadron
Waypoint: Pancake
PHASE III

Zerstören der feindlicher Marine Boote um Wasseranlandung zu verhindern

Zuweisung: Squadron
Waypoint: Texas
PHASE III

Teil des Platoon auf Yankee verlegen den anderen Teil in die Base um Halo vorzubereiten

Zuweisung: Platoon, Squadron
Waypoint: Yankee/Base
PHASE IV

Zerstören des feindlichen Munitionsdepots um Kampfkraft zu mindern

Zuweisung: Squadron
Waypoint: Eagle
PHASE IV

Feindliche Wachen leise ausschalten um unbemerkt näher an das Hauptziel zu kommen

Zuweisung: Platoon
Waypoint: Beef
PHASE IV

Fahrzeuge zerstören um Mobilität des Feindes einzuschränken

Zuweisung: Squadron
Waypoint: Blood
PHASE V

Teil des Platoon via Halo verlegen

Zuweisung: Platoon, Squadron
Waypoint: Mike
PHASE V

Flugabwehr zerstören um IP "November" möglich zu machen

Zuweisung: Squadron
Waypoint: Predator
PHASE V

Zerstören der feindlichen MG-Stellung um später die EZ zu ermöglichen

Zuweisung: Squadron
Waypoint: Salt
PHASE VI

Dokumente sichern

Zuweisung: Platoon
Waypoint: Ping/Pong
PHASE VI

Verminung der Straße um möglichen feindlichen Nachschub frühzeitig zu unterbinden

Zuweisung: Platoon
Waypoint: Fat
PHASE VII

Gesamtes Platoon evakuieren

Zuweisung: Platoon, Squadron
Waypoint: Quebec
5.4 Area of Operation
Overview
Attack Area
Special Points of Interest
5.5 Additional Reconaissance

6.0 EXECUTION

6.1 Commander Briefing

TIME: 1940 – 2000 Führungsbesprechung 

Teilnehmer:

  • Command: PTL / SQL
  • Control: CCT / SOTAC
  • Recon: RCT / RCT Assistant
  • Squadron: Lead
  • Allied Forces: Führungskräfte
6.2 Briefing

TIME: 2000-2030 Einweisung in die Operation und Befehlsausgabe

Teilnehmer:

  • Command
  • Control
  • Recon
  • Operator
  • Squadron
  • Allied Forces

7.0 MISSION SUPPORT

7.1 Military Air Transport and Supply [MATS]
7.1.1 Type of Transports
HELO – INS / EX
CARGO – Landing
7.1.2 Type of Supplies
Supply Boxes
7.2 Combat Air Support [CAS]
7.2.1 Expected Mission Types
SEAD – Suppression of Enemy Air Defences
CAS – Close Air Support
STRIKE
7.2.2 Expected Targets
Multipurpose
7.3 Other Types of Support
7.4 Allied Forces in Area of operation

8.0 COMMUNICATION

8.1 TITAN Platoon
Funkkreis Frequenz Teilnehmer
Fireteam
81.0 Mhz
TITAN 1-0
82.0 Mhz
TITAN 2-0
82.1 MHz
TITAN 2-1
82.2 Mhz
TITAN 2-2
82.3 Mhz
TITAN 2-3
83.0 Mhz
TITAN 3-0
83.1 Mhz
TITAN 3-1
83.2 Mhz
TITAN 3-2
83.3 Mhz
TITAN 3-3
84.0 Mhz
TITAN 4-0
84.1 Mhz
TITAN 4-1
84.2 Mhz
TITAN 4-2
84.3 Mhz
TITAN 4-3
88.0 Mhz
Eagle
88.1 Mhz
Hawk
88.2 Mhz
Falcon
88.4 Mhz
Vulture
Funkkreis Frequenz Teilnehmer
Platoonkreis: TITAN
80.1 Mhz
TITAN 1-0
TITAN 2-0
TITAN 3-0
TITAN 4-0
Squadkreis: TITAN 2
80.2 Mhz
TITAN 2-0
TITAN 2-1
TITAN 2-2
TITAN 2-3
Squadkreis: TITAN 3
80.3 Mhz
TITAN 3-0
TITAN 3-1
TITAN 3-2
TITAN 3-3
Squadkreis: TITAN 4
80.4 Mhz
TITAN 4-0
TITAN 4-1
TITAN 4-2
TITAN 4-3
Alle Operators des TITAN Platoons bekommen ihre benötigen Frequenzen mit dem Anlegen der Ausrüsten, abhängig von ihrer Trupp Zugehörigkeit, automatisch vom Loudout System zugewiesen. Eine manuelle Einstellung der Funkkanäle ist nur im Fehlerfall notwendig.
Funkchecks auf Fireteamebene sind vor Beginn des Briefings in Verantwortung des Fireteam Leaders durchzuführen. Nach dem Briefing ist die Kommunikation in den Squad und Platoon Funkkreisen zu überprüfen.
8.2 CCT / SOTAC / Squadron
Funkkreis Frequenz Teilnehmer
SQ Planung
78.0 Mhz
CCT
SQ Packs [Base]
SQ Packs [Marshalling Area]
SQ Einsatz T1
78.1 Mhz
CCT
SQ Packs [on BP T1]
SQ Einsatz T2
78.2 Mhz
SOTAC T2
SQ Packs [on BP T2]
SQ Einsatz T3
78.3 Mhz
SOTAC T3
SQ Packs [on BP T3]
SQ Einsatz T4
78.4 Mhz
SOTAC T4
SQ Packs [on BP T4]
CCT und SOTACs stellen ihre Funkfrequenzen zu der Squadron manuell, vor Beginn der Operation, ein. Piloten der Squadron bekommen die Frequenzen der beiden benötigte Funkkreise (Flight/Ground) automatisch, abhängig von Flight und Zuweisung, automatisch über das Sotac Tablet System zugewiesen.
[STS]
SOTAC TABLET SYSTEM
8.3 Allied Forces
Oberes Diagramm stellt nur ein Beispiel dar. Es obliegt der Gastgruppe, wie sie ihre Einheit strukturiert. Bindend ist nur die Verbindung zum Platoon Lead über den Kanal 70.1 Mhz. Es wird empfohlen, je nach größe der Gastgruppe einen extra Funker einzuteilen.
Frequenzen
Verbindung zum Lead 8th SFG TITAN Platoon
70.1 Mhz
Intern nutzbares Frequenzband 1
71.1 - 71.8 Mhz
Intern nutzbares Frequenzband 2
72.1 - 72.8 Mhz
Intern nutzbares Frequenzband 3
73.1 - 73.8 Mhz
Intern nutzbares Frequenzband 4
74.1 - 74.8 Mhz
Die Aufteilung und Einhaltung der vorgegebenen Frequenzen obliegt der Verantwortung der Führung des Gastteams. Sollten zusätzliche Frequenzen benötigt werden, müssen diese vor dem Eventbeginn mit der Führung der 8th SFG abgestimmt werden.

Die Führung des Gastteams stellt ihre interne Kommunikation auf allen Funkkreisen selbständig sicher und überprüft diese vor dem Briefing. Die Kommunikation zwischen der Führung des Gastteams und der Verbindungsstelle des TITAN Platoons wird nach dem Briefing überprüft.

9.0 TECHNICAL INFORMATION

Anmeldung erforderlich, um die Informationen zu sehen Login
8th SFG TITAN Platoon